spd-oberhausen.de

MdL Sonja Bongers:

Rechtsanspruch auf Schuldnerberatung für alle Betroffenen

Sonja Bongers ist Mitglied des Landtags für Alt-Oberhausen und Osterfeld

Die Landtagsabgeordnete Sonja Bongers (SPD) hatte heute die Gelegenheit, sich mit Frau Pamela Wellmann und Frau Silke Meeners von der nordrhein-westfälischen Verbraucherzentrale bezüglich eines Rechtsanspruches auf eine Schuldnerberatung zu unterhalten. Aber nicht nur landesweit ist das Thema dringlich, sondern leider sind auch viele betroffene Menschen in Oberhausen auf ein derartiges Hilfsangebot angewiesen.

Überschuldete SGB II- und SGB XII-Empfänger haben die Möglichkeit, eine soziale Schuldnerberatung einer zertifizierten Stelle in Anspruch zu nehmen. In Oberhausen wird diese Beratung zum Beispiel durch die Caritas und die Diakonie für den Schuldner kostenlos angeboten. Mehr …


SPD-Fraktion:

Gerechtigkeitslücke bei Elternbeiträgen schnell schließen

Wolfgang Große Brömer ist Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion

Die SPD-Ratsfraktion will eine Gerechtigkeitslücke schließen, die sich mit der seit dem vergangenen Sommer gültigen Beitragssatzung ergibt, die die Höhe der Elternbeiträge für die Betreuung von Kindern in einer Kita und der Offenen Ganztagsschule (OGS) regelt.

Entsprechend dieser Satzung sind Eltern mit einem Jahreseinkommen von bis zu 15.000 Euro von der Beitragszahlung befreit. Allerdings sind etliche sozial benachteiligten Familien, die durch diese Bemessungsgrenze finanziell geschont werden sollten, dennoch zahlungspflichtig. Dies gilt sogar für alleinerziehende Hartz-IV-Bezieher, die vom anderen Elternteil finanziell gar nicht oder nur unzureichend unterstützt werden, so dass das Jugendamt einen Unterhaltsvorschuss gewährt.

„Das bedeutet für die betroffenen Familien eine erhebliche Belastung. Falls Kinder dann aus finanziellen Gründen diese Angebote nicht wahrnehmen können, wäre das für die weiteren Bildungschancen der Kinder katastrophal“, erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Große Brömer. Betroffen sind nämlich vor allem die Oberhausener Kinder, die aus finanziellen Gründen keine Kita mehr besuchen, nicht mehr an der Mittagsverpflegung in der OGS teilnehmen und anschließend auch keine Nachmittagsförderung mehr erhalten. Mehr …


Manfred Flore:

Fahrverbote unbedingt vermeiden

Manfred Flore ist umwelt- und kulturpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion

Um die Auswirkungen möglicher Fahrverbote in Oberhausen für Dieselfahrzeuge einzuschätzen, hat der umweltpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Manfred Flore, die Zahl derjenigen Fahrzeuge erfragt, die von solch einer Maßnahme betroffen sein könnten.

Aus der Antwort der Verwaltung ergibt sich, dass Anfang April insgesamt gut 33.300 Fahrzeuge mit Dieselantrieb für den Straßenverkehr zugelassen waren.

Seit September 2009 sind rund 8.000 fabrikneue Fahrzeuge mit Dieselantrieb und Euro-5-Norm zugelassen worden, seit September 2014 knapp 7.000 Dieselfahrzeuge der Euronorm 6. In diesen beiden Schadstoffklassen haben Tricksereien der Automobilhersteller bei der Abgasmessung eine breite Diskussion in der Öffentlichkeit ausgelöst. Mehr …


MdL Stefan Zimkeit:

NRW braucht ein neues Kindergartengesetz

Stefan Zimkeit ist Landtagsabgeordneter für Oberhausen-Sterkrade und Dinslaken sowie finanzpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion

Mit Verwunderung hat Stefan Zimkeit zur Kenntnis genommen, dass die Landesregierung das Kita-Gesetz erst 2020/2021 reformieren möchte. „Jeder weiß, dass bereits heute dringender Handlungsbedarf besteht“, sagt der SPD-Landtagsabgeordnete, „auch an den Kindergärten bei uns Oberhausen“.

Die Verschiebung führe zu neuen Unsicherheiten bei den Trägern, insbesondere weil die Überbrückungsfinanzierung des Landes bis 2019 befristet ist. „Statt Unsicherheit brauchen wir aber Klarheit, damit die dringend notwendigen zusätzlichen Kita-Plätze in Oberhausen geschaffen werden können“, unterstreicht Zimkeit. Mehr …


MdLs Sonja Bongers und Stefan Zimkeit:

Mehr Integrationshilfen für Oberhausen

Für uns im Landtag: Sonja Bongers und Stefan Zimkeit

„Oberhausen wird bei der Zuteilung von Integrationsmitteln von der Landesregierung benachteiligt“, ärgert sich Stefan Zimkeit. „Es darf nicht sein, dass reiche Städte wie Bonn und Münster deutlich mehr Geld bekommen als eine Ruhrgebietsstadt mit erheblichen sozialen Problemen.“ 1,3 Millionen Euro hat die NRW-Regierung für Oberhausen vorgesehen. „2,4 Millionen Euro würden auf unsere Stadt entfallen, wenn NRW die insgesamt 100 Millionen Euro nach einem fairen Schlüssel verteilt“, hat der SPD-Finanzexperte ausgerechnet. Mehr …


OV Alsfeld-Holten:

SPD-Stammtisch spendet Weihnachtsmarkt-Erlös an den Ev. Kindergarten Kirchenmäuse

Von links nach rechts: Jörg Chlebowski, Helmut Brodrick (Stadtverordneter Holten), Karsten Jurzik, Mark Bohnen, Hans-Günter Wrobel, Bianca Schlie, Georg Herforth, Elke Uebbing und Michael Pulwer

Am Freitag, den 2. März 2018, überreichte der SPD-Stammtisch des Ortsvereins Alsfeld-Holten dem Ev. Kindergarten Kirchenmäuse Holten den Gewinn ihres Fischstandes vom Holtener Weihnachtsmarkt am Kastell. Wie jedes Jahr verkauften die Mitglieder des SPD-Stammtisches frisch geräucherte Forellen und Fisch zu Gunsten sozialer Projekte in Oberhausen. Im Dezember 2017 erbrachte der Fischverkauf einen Erlös in Höhe von 250 Euro.

Darüber konnten sich jetzt die Kinder vom Ev. Kindergarten Kirchenmäuse freuen. Frau Elke Uebbing übernahm die Spende stellvertretend für alle Kirchenmäuse. Schon lange wünschen sich die kleinen und großen Kirchenmäuse sehr kostspielige magnetische Formen, aus denen man verschiedenste Gegenstände, wie z.B. Autos, Häuser und Prinzessinnenschlösser bauen kann. Nun wurde der Wunsch wahr. Mehr …


Helmut Brodrick:

SPD will mehr Schwung in Holten

Helmut Brodrick ist direkt gewähltes Ratsmitglied für Holten und Barmingholten

Eine recht dürftige Antwort der Verwaltung auf eine Anfrage von Helmut Brodrick hat für Verärgerung beim SPD-Stadtverordneten gesorgt. Er hatte sich bereits im Oktober nach dem Stand eines Konzepts zur Aufwertung Holtens erkundigt, das die Stadtverwaltung bis zum Herbst vergangenen Jahres hatte aufstellen wollen.

Dieses Konzept sollte die Wiederherstellung der historischen Beleuchtung, die Restaurierung der Fassaden, die Neuaufteilung des Marktplatzes sowie die Neuorganisation der Bus-Endhaltestellen beinhalten. Mehr …


Kulturforum der Osterfelder SPD:

Mehr Kultur in Osterfeld

Osterfeld bietet Bürgern, Interessierten und Touristen zahlreiche kulturelle Aktivitäten für unterschiedliche Zielgruppen. Für eine bessere Vernetzung, Unterstützung der Aktivitäten und Steigerung des Bekanntheitsgrades kultureller Angebote kamen viele Kulturvertreter aus Osterfeld zusammen, wie Vereine, Stadt und Akteure aus den Wohnquartieren und Stadtteilen Osterfelds, u.a. die Bistros Surmann und Jederman, Akteure in Eisenheim, an der GSO, der Förderkreis der Burg Vondern, städtische Musikschule, Caritasverband, die Falken, ev. Auferstehungskirche, Künstlerförderverein, Vertreter der Eisenheimquartiere, Stadteilbüro, Kulturbüro der Stadt, Stadtteilbibliothek sowie weitere Akteure. Mehr …


2018 bereits zum 50. Mal:

Das traditionelle Ostereiersuchen für Kinder im Ruhrpark

Auch 2018 kommt der Osterhase in den Ruhrpark, um den Kindern eine Freude zu bereiten. Am Ostersonntag, pünktlich um 10.00 Uhr, wird Sonja Bongers, Landtagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Oberhausen-West, die Ostereiersuche rund um den Spielplatz frei geben. Mehr …


MdLs Sonja Bongers und Stefan Zimkeit:

Mehr Unterstützung für Mieterinnen und Mieter

Für uns im Landtag: Sonja Bongers und Stefan Zimkeit

Die Eigenheimförderung der Landesregierung, die jetzt von der Oberhausener Stadtverwaltung vorgestellt wurde, greife zu kurz, kritisieren Sonja Bongers und Stefan Zimkeit. „Mindestens genauso wichtig sind Hilfen für Mieterinnen und Mieter“, betont der Landtagsabgeordnete Zimkeit. „Doch leider kürzt die Regierung von Ministerpräsident Armin Laschet ausgerechnet beim sozialen Wohnungsbau die Fördermöglichkeiten in schmerzlicher Weise.“ Mehr …


12...158
X