spd-oberhausen.de

Monat:  
Februar2008

Wolfgang Große Brömer:

Billig-Abitur Kapitulation der Landesregierung in der Schulpolitik

Wolfgang Große Brömer ist Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion und Mitglied des Landtags NRW

Wolfgang Große Brömer ist Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion und Mitglied des Landtags NRW

“Die Pläne der Landesregierung für ein Billig-Abitur sind ein verheerendes Signal für die Qualität der Bildung in Nordrhein-Westfalen”, kritisierte der Vorsitzende des Schulausschusses, der SPD-Landtagsabgeordnete Wolfgang Große Brömer, die Ankündigung der Landesregierung von Ministerpräsident Rüttgers zur deutlichen Absenkung der Leistungsanforderungen an den NRW-Gymnasien. “Die Regierung Rüttgers richtet bei ihrem achtjährigen Turbo-Abitur ein unverantwortliches Chaos an. Der Ministerpräsident und seine Schulministerin setzen ihre Experimente auf dem Rücken unserer Kinder fort. Die Leidtragenden sind die Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerinnen und Lehrer. Doch ein Schmalspur-Unterricht an unseren Gymnasien schadet nachhaltig dem Bildungsstandort NRW. Ein Billig-Abitur ist die Kapitulation vor Pisa”, warnte Große Brömer. Mehr …


Jahreshauptversammlung:

Osterfelder SPD blickte auf ein aktives Jahr 2007 zurück

Konnte auf ein arbeitsreiches und erfolgreiches Jahr 2007 zurückblicken: Karl-Heinz Pflugbeil, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Osterfeld

Konnte auf ein arbeitsreiches und erfolgreiches Jahr 2007 zurückblicken: Karl-Heinz Pflugbeil, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Osterfeld

Am 19.02.2008 wurde die Jahreshauptversammlung der Osterfelder Genossinnen und Genossen mit einem umfangreichen Bericht ihres Vorsitzenden Karl-Heinz Pflugbeil über das Jahr 2007 begonnen. Vor diesem Bericht wurde dem ausscheidenden Geschäftsführer des Ortsvereins Osterfeld, Ernst- Ulrich Bosch für seine langjährigen Dienste gedankt. Das Amt des Schriftführers wurde von Olaf Hinkemeyer übernommen, welcher das Amt vom langjährigen Schriftführer Christian Heckhoff übernimmt. Mehr …


Ausbildungsbonus:

Wichtiger Baustein sozialdemokratischer Ausbildungspolitik

Wolfgang Grotthaus ist Mitglied des Deutschen Bundestags für den Wahlkreis Oberhausen und stellvertretender Vorsitzender der Oberhausener SPD

Wolfgang Grotthaus ist Mitglied des Deutschen Bundestags für den Wahlkreis Oberhausen und stellvertretender Vorsitzender der Oberhausener SPD

Anlässlich des am 20.2.08 vom Bundeskabinett beschlossenen Gesetzentwurfs zum Ausbildungsbonus erklärt der stellvertretende arbeits- und sozialpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Wolfgang Grotthaus:

Die SPD macht Tempo bei der gezielten Förderung benachteiligter Jugendlicher: Nur wenige Wochen nach der Ankündigung im Rahmen der Qualifizierungsinitiative hat Bundesarbeitsminister Olaf Scholz den Ausbildungsbonus und den Ausbau der Berufseinstiegsbegleitung in Gesetzesform gegossen. Mehr …


SPD-Ortsverein Sterkrade-Süd:

Ergebnisse der Jahreshauptversammlung

Beatriks Brands: Vorsitzende des Ortsvereins Sterkrade-Süd

Beatriks Brands: Vorsitzende des Ortsvereins Sterkrade-Süd

Am 12. Februar fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Sterkrade-Süd statt. Neben den Rechenschaftsberichten des Vorstands, des Kassierers, der Jusos und der Senioren berichtete Peter Klunk (Planungsdezernent der Stadt Oberhausen) über den “Regionalen Flächennutzungsplan”. Die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Sterkrade-Süd Beatriks Brands blickte in ihrem Rechenschaftsbericht nicht nur auf das abgelaufene Jahr zurück, sondern stellte auch die Arbeitsschwerpunkte des kommenden Jahres vor. Hauptthema wird das Haushaltssicherungskonzept der Stadt Oberhausen sein. Mehr …


MdL Michael Groschek:

Schwarz-gelbes Haushaltschaos zu Lasten der Städte

Michael Groschek ist Mitglied des Landtags von NRW und Generalsekretär der NRWSPD

Michael Groschek ist Mitglied des Landtags von NRW und Generalsekretär der NRWSPD

“CDU und FDP richten in der Haushaltspolitik ein selbst gemachtes Chaos an”, kritisiert der Oberhausener Landtagsabgeordnete Michael Groschek. Die schwarz-gelbe Regierungskoalition habe nach einer Nacht- und Nebel-Entscheidung heute Vormittag im Haushalts- und Finanzausschuss des NRW-Landtags ihren eigenen zweiten Nachtragshaushalt für 2007 von der Tagesordnung gekippt. Damit werde, so Groschek, nicht nur die dringend notwendige Rettung der WestLB verzögert. Noch gravierender seien die Auswirkungen der Verschiebung auf die Kommunen in Nordrhein-Westfalen und damit auch auf Oberhausen. Mehr …


Oberbürgermeister Klaus Wehling:

Oberhausen auf gutem Weg.
Oberhausen vor neuen Herausforderungen.

Oberhausens Oberbürgermeister Klaus Wehling

Oberhausens Oberbürgermeister Klaus Wehling

Oberhausen hat beachtliche Erfolge vorzuweisen. Oberhausen ist auf gutem Weg, den Strukturwandel zu meistern und durch kommunalpolitische Akzente die Lebensqualität unserer Stadt weiter nachhaltig zu steigern. Das sind die Botschaften von Oberbürgermeister Klaus Wehling bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Oberhausen-Ost. Mit Beispielen aus vielen Feldern der Stadtpolitik untermauerte Wehling seine Analyse: Von 2005 bis 2007 wurden in Oberhausen über 2.000 Arbeitsplätze durch die Ansiedlung / Verlagerung von Unternehmen geschaffen oder gesichert. Dieser Erfolg der Wirtschaftsförderung hat gemeinsam mit der guten Konjunktur dazu beigetragen, dass in den letzten zwei Jahren die Arbeitslosigkeit in unserer Stadt um rund 1.700 Personen sank. Mehr …


X

Send this to a friend