spd-oberhausen.de

Thema:  
Kultur

Manfred Flore:

SPD will Bibliotheksstandort Schmachtendorf stärken

Manfred Flore ist umwelt- und kulturpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion

Die jetzige Situation in der Filiale Schmachtendorf der Oberhausener Stadtbibliothek ist nicht zufriedenstellend: Die Öffnungszeiten sind zu kurz, die Räumlichkeiten nicht barrierefrei und für die heutigen Aufgaben einer modernen Bibliotheksfiliale nicht geeignet. Zu diesem Schluss ist der Arbeitskreis Kultur der SPD-Ratsfraktion gekommen.

“Wir fordern hier ein Umdenken und eine Neuausrichtung”, so der kulturpolitischen Sprecher der SPD-Fraktion, Manfred Flore. Die SPD fordert die Kulturverwaltung auf zu prüfen, ob nicht durch die Anmietung eines geeigneten Ladenlokals im fußläufigen Bereich von Schmachtendorf eine bessere Alternative für die Bibliothek gefunden werden kann. Die dann freiwerdenden Räume in der ersten Etage der Gesamtschule Schmachtendorf könnten von dieser sicher gut genutzt werden. Mehr …


Klausurtagung 2019:

SPD-Kulturpolitiker beraten über künftige Themen

SPD-Kulturpolitiker, Vertreterinnen und Vertreter städtischer Kultureinrichtungen sowie Kulturdezernent Apostolos Tsalastras haben einen Blick auf die kulturpolitischen Themen geworfen, die Stadtverwaltung und Politik in diesem Jahr beschäftigen werden. Für einige Teilnehmer ging es am Ende der Klausurtagung in die Räumlichkeiten des ehemaligen Kinos Europa-Palast hinter dem Café Transatlantik an der Elsässer Straße

Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der städtischen Kultureinrichtungen sowie dem Kulturdezernenten und Kämmerer Apostolos Tsalastras sind die Kulturpolitiker der SPD-Ratsfraktion zu ihrer jährlichen Arbeitsklausur zusammengekommen. Thematisiert wurden in dieser Runde etwa erste Gedanken über die künftige Gestaltung des Alten Sterkrader Rathauses, in dem künftig die Musikschule und das Kulturbüro der Stadt eine neue Heimat finden sollen.

“Hier gilt es, eine gute, bezahlbare Variante auszuarbeiten. Eine Billiglösung wäre dort kontraproduktiv”, erklärt der Kulturpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Manfred Flore. Mehr …


MdB Dirk Vöpel:

7,25 Millionen Euro für die Sanierung des Gasometers

Gute Nachricht für Oberhausen: Der Bund fördert die Sanierung des Gasometers mit mehr als 7 Millionen Euro

Gemeinsame Stellungnahme von Michelle Müntefering, MdB Herne/Bochum II und Staatsministerin für Internationale Kulturpolitik im Auswärtigen Amt, und Dirk Vöpel, Mitglied des Bundestages für Oberhausen und Dinslaken, zum heutigen Beschluss des Haushaltsausschusses, die Sanierung des Oberhausener Gasometers finanziell zu fördern:

“Wir freuen uns über die Förderung des Gasometers Oberhausen, die am Mittwoch (27.6.2018) vom Haushaltsausschuss beschlossen wurde. Mit der Entscheidung, die dringend notwendige Sanierung des Gasometer Oberhausen mit 7,25 Mio. Euro aus dem Bundeshaushalt zu unterstützen, wird die Bedeutung des Ruhrgebiets in der deutschen und europäischen Kulturlandschaft unterstrichen. Der Gasometer Oberhausen ist ein Ort, an dem die Menschen sich mit der industriekulturellen Vergangenheit und dem Strukturwandel im Ruhrgebiet auseinandersetzen können. Zugleich bildet es einen wichtigen Ankerpunkt auf der europäischen Route der Industriekultur. Mehr …


Kulturforum der Osterfelder SPD:

Mehr Kultur in Osterfeld

Osterfeld bietet Bürgern, Interessierten und Touristen zahlreiche kulturelle Aktivitäten für unterschiedliche Zielgruppen. Für eine bessere Vernetzung, Unterstützung der Aktivitäten und Steigerung des Bekanntheitsgrades kultureller Angebote kamen viele Kulturvertreter aus Osterfeld zusammen, wie Vereine, Stadt und Akteure aus den Wohnquartieren und Stadtteilen Osterfelds, u.a. die Bistros Surmann und Jederman, Akteure in Eisenheim, an der GSO, der Förderkreis der Burg Vondern, städtische Musikschule, Caritasverband, die Falken, ev. Auferstehungskirche, Künstlerförderverein, Vertreter der Eisenheimquartiere, Stadteilbüro, Kulturbüro der Stadt, Stadtteilbibliothek sowie weitere Akteure. Mehr …


Kulturangebote besser fördern und verknüpfen:

SPD Osterfeld lädt zum Kulturform ein

Am Dienstag, 20. März 2018, um 18.00 Uhr, findet im Bistro Surmann, an der Gildenstraße 19 in Osterfeld, das Kulturforum Osterfeld statt.

“Unser Stadtteil kann mit zahlreichen Aktivitäten im Jederman, bei Surmann, in Eisenheim, an der GSO, auf der Burg Vondern und auf dem Marktplatz aufwarten”, sagt der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Thorsten Kamps. Wie kann dieses Kulturangebot besser gefördert und verknüpft werden?

Darüber möchte die Osterfelder SPD mit Kulturdezernent Apostolos Tsalastras, Veranstaltern, Kulturschaffenden und allen interessierten Bürgerinnen und Bürger diskutieren.


Manfred Flore:

SPD will mehr Informationen zur geplatzten Musikschul-Fusion

Manfred Flore ist umwelt- und kulturpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion

In der Sitzung des Kulturausschusses am morgigen Dienstag wird Manfred Flore, kulturpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion, die Verwaltung auffordern, über die geplatzte Fusion der Musikschulen in Oberhausen und Essen zu berichten. Bislang steht lediglich eine Änderung der Benutzungs- und Entgeltordnung der Städtischen Musikschule Oberhausen auf der Tagesordnung. In diesem Zusammenhang will die SPD mehr über die Hintergründe der Entscheidung erfahren. Mehr …


AG 60 plus Oberhausen:

SPD-Senioren begeistert vom Theaterstück “Don Quijote”

Mitglieder der AG 60 plus Oberhausen bei der Besichtigung der Bühne

Mitglieder der SPD-AG 60 plus sahen, am 28.05.17, im Großen Haus in Oberhausen das Theaterstück “Don Quijote”. Nach dem gleichnamigen zweibändigen Roman, geschrieben vor 400 Jahren von Miguel de Cervantes Saavedra. Durch die ca. 30 minütige Einführung vor der eigentlichen Vorstellung war der fast zweistündige Einakter in den Facetten noch besser zu verstehen. Mehr …


Klausur des AK Kultur:

Kulturpolitiker tagen im Stadtarchiv

Mit Vertretern der Koalitionspartner und der Verwaltung tagte der Arbeitskreis Kultur der SPD-Fraktion am neuen Standort des Stadtarchivs in Lirich

Mit Vertretern der Koalitionspartner und der Verwaltung tagte der Arbeitskreis Kultur der SPD-Fraktion am neuen Standort des Stadtarchivs in Lirich

Auf ihrer Klausur in den Räumen des Stadtarchivs an der Eschenstraße haben die Mitglieder des Arbeitskreises Kultur der SPD-Ratsfraktion über Ziele und Aufgaben ihrer politischen Arbeit in den kommenden Monaten diskutiert. Kulturpolitiker der Koalitionspartner von FDP und Grünen waren ebenso zu Gast wie Vertreter der städtischen Kultureinrichtungen. Mehr …


Kultur für alle!?

Welche Rolle spielt die Kultur für unsere Stadt?

banner_spd_kulturforumEinladung zur Gründungsveranstaltung des Kulturforums der SPD Oberhausen am 01.06.2016, um 18.00 Uhr, im “Gdanska”, Altmarkt 3.

Das Kulturforum der Sozialdemokratie ist ein bundesweiter Zusammenschluss für Künstlerinnen und Künstler, Kulturpolitikerinnen und Kulturpolitiker sowie Kulturinteressierte, die der SPD nahe stehen. Wir wollen auch in Oberhausen ein Kulturforum gründen, um eine offene Diskussion über die Weiterentwicklung der Kultur in Oberhausen zu führen und neue Impulse für Oberhausen zu setzen. Für unsere Gründungsveranstaltung diskutieren wir die Frage “Kultur für alle!? – Welche Rolle spielt die Kultur für unsere Stadt?”.

Auf dem Podium mit dabei:

  • Dr. Christine Vogt, Direktorin der Ludwig Galerie
  • Hartwig Kompa, Künstler und Mitglied der Bezirksvertretung Alt-Oberhausen
  • Ralf-Ingo Stöck, rocko e.v.

Die Moderation für den Abend übernimmt der Kulturdezernent, Kämmerer und erster Beigeordneter der Stadt Apostolos Tsalastras.

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zur Diskussion.


Sterkrader SPD begrüßt Entscheidung des Stadtrates:

Stadtteilbibliothek Schmachtendorf gesichert

stadtteilbibliothek_schmachtendorfKarl Heinz Müller (Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Sterkrade-Nord), der Sterkrader Bezirksbürgermeister Ulrich Real und Stefan Scheffler (Ratsmitglied für Schmachtendorf) begrüßen die deutliche Entscheidung des Stadtrates zum Erhalt der Schmachtendorfer Stadtteilbibliothek. Mit großer Mehrheit schloss sich der Rat dem Änderungsantrag von SPD, Grünen und FDP an und stimmte damit gegen die seitens der Verwaltung vorgeschlagene Schließung der Stadtteilbibliothek Schmachtendorf. Der Vorschlag zur Schließung der Bücherei Schmachtendorf sollte Personalkapazitäten aus Schmachtendorf zu Gunsten der neuen Stadtbibliothek in Sterkrade freisetzen. Mehr …


X

Send this to a friend