spd-oberhausen.de

Politik ist Teamarbeit:
Themen-Werkstätten

In den neuen Themen-Werkstätten, die der UB-Parteitag am 10.09.2022 eingesetzt hat, erfolgt die Erarbeitung und Diskussion von Ideen, Konzepten, Projekten und Visionen, die über das politische Tagesgeschäft hinausweisen. Sie liefern wichtige inhaltliche Impulse für die Positionsbestimmung der Oberhausener SPD in zentralen Zukunftsfeldern, bewerten und empfehlen Lösungsstrategien für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen, vor denen wir in Oberhausen und in der Bundesrepublik in den nächsten Jahren stehen, sie formulieren Anträge für die UB-Parteitage und entwickeln in enger Rückkopplung mit den Facharbeitskreisen der Ratsfraktion erste Eckpunkte für das Kommunalwahlprogramm 2025. Hier können und sollen sich möglichst viele Mitglieder mit ihrem Sachverstand und ihrer Erfahrung in den programmatischen Erneuerungsprozess der Oberhausener SPD einbringen. Die Themen-Werkstätten sind ausdrücklich auch ein Mitmach-Angebot an engagierte Bürgerinnen und Bürger, die sich an der Klärung grundsätzlicher politischer Fragen in unserer Stadt beteiligen möchten, ohne sich aber langfristig an eine Partei zu binden.

Themen-Werkstätten: | Termine

Im Moment keine Termine.

Themen-Werkstätten: | Leitantrag

Hier können Sie den vom UB-Parteitag am 10.09.2022 beschlossenen Leitantrag zur Gründung der Themen-Werkstätten der Oberhausener SPD als pdf-Datei (780 KB) herunterladen:

Themen-Werkstätten: | Letzte Beiträge

Einladung zur nächsten Themen-Werkstatt:

SPD will über Mobilitätsstrategie von morgen diskutieren

Zu ihrer nächsten Sitzung wird die Themen-Werkstatt "Stadtentwicklung, Klimaschutz, Mobilität und Digitalisierung" der Oberhausener SPD am Dienstag, 24. Oktober, um 19 Uhr im Supermarkt der Ideen, Goebenstraße 83, zusammenkommen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die keine SPD-Mitglieder sind, sind ausdrücklich herzlich willkommen.

An diesem Abend wird der planungspolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion und Sterkrader Bezirksbürgermeister, Ulrich Real, in einem Impulsvortrag über die Grundzüge der neuen städtischen Mobilitätsstrategie informieren. Im Anschluss besteht die Gelegenheit zur gemeinsamen Diskussion.Mehr


Volle Hütte im Haus Union:

SPD veranstaltet erste Sportkonferenz in Oberhausen

Auf reges Interesse der Vereine stieß die erste Sportkonferenz der Oberhausener SPD

Die SPD in Oberhausen hat mit rund 50 Vertreterinnen und Vertretern aus Oberhausener Sportvereinen im Rahmen einer Sportkonferenz über die Herausforderungen, aber auch Chancen für den Sport in Oberhausen diskutiert. SPD-Parteichef Dirk Vöpel begrüßte die Gäste und übergab dann das Wort an seine Bundestagskollegin und sportpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion Sabine Poschmann, die aus Dortmund angereist war.

Sie berichtete über zahlreiche Förderprogrammen der Bundesregierung, von denen auch Oberhausen profitieren kann und mit der Sportkirche in Osterfeld und dem Bewegungshügel im Revierpark Vonderort auch schon profitiert hat. Hier sind bereits insgesamt 4,2 Millionen Euro in die Realisierung der Projekte geflossen. Auch konkrete Tipps, wie z.B. den Kontakt zur Deutschen Stiftung des Ehrenamtes, gab sie den Oberhausener Sportfunktionär:innen mit auf den Weg.Mehr


Themenwerkstatt "Soziales und Senioren":

SPD-Werkstatt diskutiert Ärztemangel vor zahlreichen Gästen

Von links: Hans-Günter Wrobel, Vorsitzender der AG 60 Plus der SPD, Dr. Stephan Becker und Mit-Organisatorin und Bezirksvertretungsmitglied Maren Krauße

Um den tatsächlichen oder vermeintlichen "(Fach-)Ärztemangel in Oberhausen" hat sich alles am Dienstagabend in der Sterkrader Gaststätte Klumpen Moritz gedreht. Eingeladen hatte die Themenwerkstatt "Soziales und Senioren" der Oberhausener SPD unter der Leitung der Bezirksvertreterin Maren Krauße und dem AG-60-Plus-Vorsitzenden Hans-Günter Wrobel. Sehr zufrieden zeigte sich das Duo im Anschluss mit der starken Resonanz.

Den Zuhörerinnen und Zuhörern wurde auch etwas geboten: Dr. Stephan Becker, niedergelassener Arzt in Osterfeld und Kreisvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein, ermöglichte Einblicke hinter die Kulissen und schilderte Probleme aus dem Praxisalltag, von denen Patientinnen und Patienten nur selten erfahren.Mehr


X
Send this to a friend