Monat:  
September2006

Wolfgang Grotthaus, MdB:

Eigentumsordnung der Sparkassen bewahren

Wolfgang Grotthaus ist Mitglied des Deutschen Bundestags für den Wahlkreis Oberhausen und stellvertretender Vorsitzender der Oberhausener SPD

Wolfgang Grotthaus ist Mitglied des Deutschen Bundestags für den Wahlkreis Oberhausen und stellvertretender Vorsitzender der Oberhausener SPD

Zur Einbringung des Antrags der Koalitionsfraktionen “Deutscher Finanzdienstleistungsmarkt im Wandel – Bezeichnungsschutz für Sparkassen erhalten” erklärt der SPD- Bundestagsabgeordnete Wolfgang Grotthaus:

Es wurde Zeit, dass der Deutsche Bundestag zur andauernden Auseinandersetzung zwischen der Bundesregierung und der EU-Kommission um die Zukunft der öffentlich-rechtlichen Sparkasse eindeutig Stellung nimmt. Hintergrund des Streits ist die Forderung der EU-Kommission, Sparkassen mit ihrem geschützten Namen zur Privatisierung frei zu geben. Seit Jahren versuchen die Anhänger ungebremster Marktmacht die Sparkassen sturmreif für die Übernahme durch Privatbanken zu schießen. Mehr …


MdB Wolfgang Grotthaus:

Beitragseinzug bleibt bei den Kassen!

Wolfgang Grotthaus ist Mitglied des Deutschen Bundestags für den Wahlkreis Oberhausen und stellvertretender Vorsitzender der Oberhausener SPD

Wolfgang Grotthaus ist Mitglied des Deutschen Bundestags für den Wahlkreis Oberhausen und stellvertretender Vorsitzender der Oberhausener SPD

Bezüglich des Beitragseinzugs konnte gestern auf Vorschlag der SPD im Rahmen der laufenden Reformverhandlungen zur Gesundheitsreform eine Einigung erzielt werden. “Dies wird besonders bei den mit dem Beitragseinzug betrauten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Krankenkassen Ängste nehmen.”, so Wolfagng Grotthaus, Bundestagsabgeordneter von Oberhausen und Dinslaken, wörtlich und führt die einzelnen Punkte der Einigung an: Mehr …


Aktionstage "Oberhausen - Echt Sauber":

SPD-Fraktion war dabei

Von links: Thomas Dißelmeyer, Angelika Jäntsch, Hubert Cordes und Anne Janßen

Von links: Thomas Dißelmeyer, Angelika Jäntsch, Hubert Cordes und Anne Janßen

Am heutigen Dienstag beteiligten sich die Mitglieder der SPD-Fraktion an der diesjährigen Müllsammel-Aktionswoche der Stadt Oberhausen. Bewaffnet mit Greifzangen, Arbeitshandschuhen und Müllsäcken nahmen sich die Sozialdemokraten den Saporoshje-Platz in der Oberhausener Innenstadt vor. Nicht nur ein sauberes Stadtbild, vielmehr die aktive Unterstützung des durch Oberbürgermeister Klaus Wehling ins Leben gerufenen Mittagstischs für Kinder, dem die Spendengelder zur diesjährigen Sammelaktion unmittelbar zufließen, stand dabei im Mittelpunkt der Sammelaktion. Mehr …


SPD-Fraktion:

Vorstand im Amt bestätigt

Wieder zum Vorsitzenden der SPD-Fraktion gewählt: Wolfgang Große Brömer, MdL

Wieder zum Vorsitzenden der SPD-Fraktion gewählt: Wolfgang Große Brömer, MdL

In der gestrigen Sitzung der SPD-Fraktion standen satzungsgemäß wichtige Personalentscheidungen an: Die sozialdemokratischen Ratsmitglieder haben für die restliche Legislaturperiode des Stadtrates bis 2009 die Führungsspitze der Fraktion gewählt. Unter Sitzungsleitung durch Bürgermeisterin Elia Albrecht-Mainz wurde der Oberhausener Landtagsabgeordnete Wolfgang Große Brömer als Fraktionsvorsitzender bestätigt. Ebenso wurden mit der Sterkrader Stadtverordneten Anne Janßen und dem Osterfelder Rats- und Bezirkvertretungsmitglied Stefan Zimkeit die bisherigen stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden wiedergewählt. Mehr …


MdB Wolfgang Grotthaus:

1.220 zusätzliche Ausbildungschancen für Jugendliche in NRW

Wolfgang Grotthaus ist Mitglied des Deutschen Bundestags für den Wahlkreis Oberhausen und stellvertretender Vorsitzender der Oberhausener SPD

Wolfgang Grotthaus ist Mitglied des Deutschen Bundestags für den Wahlkreis Oberhausen und stellvertretender Vorsitzender der Oberhausener SPD

Wolfgang Grotthaus, MdB, zeigt sich erfreut, dass nach Mitteilung der Bundesagentur für Arbeit zusätzlich 5.000 außerbetriebliche Ausbildungsplätze für benachteiligte Jugendliche, davon 1.220 in NRW, angeboten werden können. Die Ausbildungen sollen im Herbst starten. Hintergrund ist die trotz aller Bemühungen nach wie vor kritische Lage am nordrhein-westfälischen Ausbildungsmarkt, insbesondere für bildungsmäßig und sozial benachteiligte Jugendliche. Die nordrhein-westfälischen Agenturen für Arbeit finanzieren aus diesem Grund kurzfristig landesweit zusätzlich 1.220 Berufsausbildungen in außerbetrieblichen Einrichtungen. Mehr …


Lärmschutz an der Betuwe-Linie:

MdL Mike Groschek fordert Klarheit von der Bahn AG

Mike Groschek ist Generalsekretär der NRWSPD und Landtagsabgeordneter für Oberhausen-Sterkrade und Dinslaken

Mike Groschek ist Generalsekretär der NRWSPD und Landtagsabgeordneter für Oberhausen-Sterkrade und Dinslaken

Während NRW-Verkehrsminister Wittke zu früh gejubelt und vorschnell grünes Licht für den Lärmschutz an der Betuwe-Linie verkündet hat, schätzen die Bürgerinitiativen entlang der Strecke die Situation völlig anders ein. Um endlich Klarheit zu schaffen und Schluss zu machen mit politischer Schönfärberei, will der Landtagsabgeordnete für Oberhausen-Sterkrade und Dinslaken Michael Groschek jetzt den Aufsichtsrat der Deutschen Bahn AG zu einer öffentlichen Sitzung unmittelbar in Hörweite der Betuwe-Linie nach Sterkrade einladen. Mehr …


X

Send this to a friend