spd-oberhausen.de

Regionalranking:

SPD beklagt desaströse wirtschaftliche Entwicklung

Sonja Bongers ist Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion und Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen

Im kommenden Hauptausschuss am Montag möchte die SPD-Ratsfraktion über die wirtschaftliche Entwicklung Oberhausens im Zuge der Corona-Krise informiert werden. Die Nachfrage soll helfen, die allgemeinen Einschätzungen zu den wirtschaftlichen Folgen von Covid-19 für das wirtschaftliche Leben in Oberhausen zu konkretisieren. Die Sozialdemokraten fürchten, dass die alleine schon verheerenden Folgen der Pandemie einen Trend verstärken, der sich für Oberhausen in den vergangenen Monaten abgezeichnet hat.

Dies lässt sich aus den Ergebnissen des Regionalrankings des Instituts der deutschen Wirtschaft ableiten, das jüngst veröffentlicht worden ist. Das „IW Regionalranking 2020“ hält für Oberhausen erneut vornehmlich hintere Plätze bereit, im Bereich „Wirtschaftsstruktur“ bleibt für unsere Stadt bei 401 untersuchten Landkreisen und kreisfreien Städten der letzte Platz.

Bereits im „Städteranking 2019“, das unter Mitarbeit des arbeitgebernahen Wirtschaftsforschungsinstituts entstanden war, waren für Oberhausen in wichtigen, zukunftsweisenden Kategorien vornehmlich hintere Plätze herausgesprungen.

Dies hatte die SPD-Fraktion in einer Sitzung des Hauptausschusses auch thematisiert. „Leider hatte sich die Verwaltung des CDU-Oberbürgermeisters damit begnügt, vermeintliche Schwächen der Untersuchungsmethodik aufzuzeigen und die Sinnhaftigkeit solcher Rankings grundsätzlich in Zweifel zu ziehen, anstatt sich mit den Resultaten ernsthaft auseinanderzusetzen“, bedauert die Fraktionsvorsitzende Sonja Bongers. „Durch den drohenden konjunkturellen Abschwung in Folge der Corona-Krise alarmieren uns solche Ergebnisse nun noch mehr.“

Beim Dynamikranking, das mittels 14 Indikatoren die wirtschaftliche Entwicklung aller Kreise und kreisfreien Städte Deutschlands bezogen auf das Referenzjahr 2016 abbildet, landet Oberhausen auf Platz 369 – ruhrgebietsweit landet nur Herne (398) noch weiter hinten.

X
Send this to a friend