MdL Sonja Bongers:

Sportvereine können Corona-Hilfen beantragen

Sonja Bongers ist Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion und Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen

In Nordrhein-Westfalen können Sportvereine Hilfen aus dem Rettungsschirm des Bundes und des Landes NRW beantragen. Die SPD-Landtagsabgeordnete Sonja Bongers erklärt dazu: “Das gilt nun auch für gemeinnützige Sportvereine, die unternehmerisch tätig sind. Die Hilfen gelten zudem für freiberufliche Trainerinnen und Trainer, die hauptberuflich tätig sind.”

“Für viele der mehr als 18.000 Sportvereine in NRW ist das eine wichtige Unterstützung. Das hätte eigentlich sofort bei den Planungen des Rettungspakets mit einkalkuliert werden müssen”, sagt Sonja Bongers.

Bedeutende gesellschaftliche Aufgaben

Vereine bilden mit das Herzstück einer Gesellschaft. Sie übernehmen vielfältige Aufgaben. In vielen dieser Clubs besteht nun die Gefahr des Verlustes der Existenz. Die vollständige Einstellung des Betriebes hat für fast alle Vereine fatale Folgen. Enorme Einnahmeverluste und stetige Kosten für den Unterhalt der Anlagen und Mitarbeiter bringen Clubs in Existenznot. Langfristige Rücklagen zu bilden ist für viele Vereine aufgrund ihrer Gemeinnützigkeit kaum möglich.

Von Vorteil ist die Förderung auch für die zahlreichen Trainer und Übungsleiter in NRW. “Nicht nur die Vereine, sondern auch die vielen freiberuflichen Trainer benötigen jetzt finanzielle Hilfe, um diese Strukturen langfristig zu erhalten”, so Sonja Bongers.

Weitere Informationen sowie das Antragsformular zur Soforthilfe findet man im Internet unter soforthilfe-corona.nrw.de.

X
Send this to a friend