spd-oberhausen.de

Maximilian Janetzki:

SPD beklagt fehlendes Engagement für City-WLAN

Maximilian Janetzki ist Mitglied des Rates der Stadt Oberhausen

Die SPD-Ratsfraktion unterstützt die erneute Forderung des CityO-Management-Vorstands, endlich ein freies WLAN in der Innenstadt einzurichten. Die Interessengemeinschaft der Immobilieneigentümer, Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister in der Oberhausener Innenstadt hatte sich öffentlich darüber beklagt, dass seitens der Stadt bisher keine Anfragen bezüglich einer Gestattung oder Duldung der für das WLAN notwendigen Infrastruktur an sie gerichtet worden sei. „Wir sind sicher, dass die Eigentümer mitmachen werden, wenn sie von der Stadt angesprochen werden“, erklärte CityO-Vorsitzender Axel Schmiemann dazu.

Aufseiten der SPD sorgten diese Aussagen für einige Verwunderung, hatte Strategiedezernent Ralf Güldenzopf doch Anfang des Jahres im Wirtschafts- und Digitalisierungsausschuss auf Antrag der SPD noch über die fehlende Bereitschaft der Händler zu einer Kooperation für freies WLAN berichtet. Für weitere Schritte benötige man indes zwingend die Kooperation mit dem Handel, erklärte der Dezernent.

„Ganz davon abgesehen, dass die Kommunikation der Verwaltung mit dem CityO-Management ganz offensichtlich verbesserungswürdig ist, zeigt dieses Beispiel einmal mehr: Es mangelt uns nicht an Masterplänen, Konzepten und ansehnlichen Broschüren, sondern an der konkreten Umsetzung in die Realität“, erklärt der Stadtverordnete Maximilian Janetztki. „Dass wir ein halbes Jahr nach unserer Anfrage im Ausschuss zum öffentlichen WLAN, die ein Weckruf sein sollte, keinen Schritt weiter sind, ist nicht nur für Handel und Gastronomie völlig unbefriedigend“, so der Digitalisierungsexperte weiter.

Der Strategiedezernent habe im Januar schließlich noch erklärt, dass die Einrichtung von WLAN in den Innenstädten auch im Masterplan Wirtschaft aufgeführt sei. „Wenn alle von der Richtigkeit der Maßnahme überzeugt sind und außerdem Händler, Gastronomen und Immobilienbesitzer ihre Unterstützung zugesagt haben, gibt es keinerlei Grund für eine Verzögerung“, erklärt Maximilian Janetzki. „Alle Nachbarstädte haben in Sachen öffentliches WLAN schon lange Nägel mit Köpfen gemacht. Oberhausen muss endlich nachziehen, dafür wird sich die SPD-Fraktion auch einsetzen“, verspricht Janetzki.

X
Send this to a friend