spd-oberhausen.de

Denise Horn:

SPD verlangt Aufklärung über Schulvandalismus

Denise Horn ist schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion

Die Verwüstung von mehr als 25 Schulen und Kindergärten in Oberhausen seit Anfang September wird auf Antrag der SPD-Fraktion im nächsten Schulausschuss thematisiert. „Es ist traurig zu sehen, was blinde Zerstörungswut angerichtet hat“, erklärt die schulpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, Denise Horn.

Warum noch keine Informationen an die Politik geflossen sind, erschließt sich der Stadtverordneten nicht. „Seit anderthalb Monaten werden Einrichtungen verwüstet, beschmiert und zerstört, an denen sich unsere Kinder und Jugendlichen doch wohl und sicher fühlen sollen. Das ist keine Bagatelle und alles andere als ein dummer Jugendstreich.“

Für die Ergreifung der Täter sei natürlich die Polizei zuständig, allerdings stellen sich auch Fragen jenseits der Strafverfolgung. „Die Schäden müssen so schnell wie möglich beseitigt werden, damit der Schul- oder Kita-Alltag in geregelten Bahnen verläuft, und dann müssen wir auch über die Kosten sprechen“, erklärt Denise Horn. Zudem sei eine Diskussion über Präventivmaßnahmen notwendig.

„Vielleicht muss man dort auch mal neue Wege gehen“, schlägt die Stadtverordnete vor. „Wenn die Polizei laut Zeitungsbericht eine illegale Challenge über soziale Netzwerke für möglich hält: Warum soll man den Tätern via ‚TikTok‘ oder Snapchat nicht auch die Folgen und mögliche Konsequenzen präsentieren?“, so ein Vorschlag.

X
Send this to a friend