spd-oberhausen.de

"Senioren im Mittelpunkt":

Koalition bringt neue Seniorenpolitik auf den Weg

Im Seniorenbeirat ist nun erstmals in den politischen Gremien der Stadt der Antrag der Koalition “Senioren im Mittelpunkt – Förderung sozialer Teilhabe” thematisiert worden. Der umfassende Antrag sieht unter anderem den Betrieb von sechs Quartiersbüros – vier davon bestehen bereits – in den einzelnen Sozialräumen und deren hinreichende, personelle Ausstattung vor.

Zudem soll dem Seniorenbeirat ein Budget in Höhe von 10.000 Euro jährlich für die Förderung von Projekten und Veranstaltungen zur Verfügung gestellt werden. Ziel ist eine den Anforderungen und Ansprüchen der heutigen, oft noch sehr aktiven und an Teilhabe interessierten Senioren entsprechende Sozialplanung für Oberhausen zu erreichen.

“Senioren im Mittelpunkt” resultiert aus den Ergebnissen der Großen Anfrage der Koalition “60 Plus”, die sich mit der Lebenssituation von Senioren in Oberhausen beschäftigt hat. Die Ergebnisse dieser Anfrage waren im Juni im Rat vorgestellt worden.

“Es ist uns besonders wichtig, dass dieser Antrag zuerst im Seniorenbeirat vorgestellt wird, bevor sich die weiteren Gremien und schließlich der Rat damit befassen. Von diesem Gremium können schließlich noch wichtige Impulse ausgehen”, erklärt Kirsten Oberste-Kleinbeck, die Vorsitzende des Sozialausschusses.

“Wir erwarten nun konkrete Vorschläge aus der Verwaltung, um den Ansatz ‘Senioren im Mittelpunkt’ nachhaltig in den Haushalt zu integrieren. Wir erhoffen uns, über diesen Weg die Haushaltsziele zum einen transparent zu gestalten, aber auch passgenau überprüfbar umzusetzen”, so Ercan Telli, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion.

X

Send this to a friend