spd-oberhausen.de

SPD fordert:

Stillstand am Polizeipräsidium verhindern!

Verärgert hat der Polizeibeirat in seiner jüngsten Sitzung am Freitag zur Kenntnis genommen, dass der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB) einen Bau- und Planungsstopp am Polizeipräsidium Oberhausen verhängt hat. Dies hat Oberhausens Polizeipräsident Ingolf Möhring dem Gremium mitgeteilt, nachdem ihn der BLB informiert hatte. Grund für diese Maßnahme sei laut der Behörde die Unsicherheit, ob die neue Landesregierung die Arbeiten an dem denkmalgeschützten Bau am Friedensplatz weiterführen wolle.

Für den SPD-Stadtverordneten Manfred Flore, stellvertretender Vorsitzender des Polizeibeirats, ist der Bau- und Planungsstopp nicht nachvollziehbar: “Die Arbeiten gehen seit Jahren nur schleppend vonstatten und sind schon lange eine Belastung für die Mitarbeiter der Polizei und für die Anwohner in der Innenstadt”, so Flore.

“Die Ertüchtigung des denkmalgeschützten Präsidiums ist für Oberhausen eine wichtige städtebauliche Entscheidung und darf nicht zur Disposition gestellt werden.”

Es sei die Pflicht von Oberbürgermeister Daniel Schranz, diese Position der Stadt Oberhausen deutlich gegenüber der neuen Landesregierung zu vertreten.

X

Send this to a friend