SPD-Fraktion:

Kein Verzicht auf Qualität in der Betreuung

Einstimmig haben die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses am Mittwoch eine Vorlage der Verwaltung abgelehnt, die eine Senkung der Entgelte für Kindertagespflegepersonen vorsieht. Diese Maßnahme ist im Rahmen des Haushaltssanierungsplanes als “Ausgabensenkung durch angemessene Entgelte für Tagespflegepersonen” definiert. Für den jugendpolitischen Sprecher der SPD-Ratsfraktion, Ulrich Real, ist dies jedoch der falsche Weg: “Wir fordern immer mehr Fachlichkeit und Angebotsattraktivität in der Betreuung von Kindern, geben dafür aber immer weniger Geld – das passt nicht zusammen.” Zunächst einmal gehe es nun darum, den Dialog mit den Kindertagespflegepersonen zu suchen, so Real: “Nur gemeinsam können wir hier Lösungsansätze finden.”

Bei der Kindertagespflege handelt es sich um ein flexibles Betreuungsangebot, das für die oft individuellen Betreuungsbedürfnisse von Eltern sehr junger Kinder geeignet ist.

X

Send this to a friend