spd-oberhausen.de

Jörg Bischoff verzichtet auf Stichwahl:

Sonja Bongers geht für den Landtagswahlkreis Alt-Oberhausen und Osterfeld ins Rennen

krey_bongers_cordesMitgliederbefragung zur Kandidatenfindung für den Landtagswahlkreis 055: Sonja Bongers lag nach der 1. Runde mit über 47% klar in Führung – der Zweitplatzierte Jörg Bischoff verzichtet auf eine Teilnahme an der Stichwahl

Am Freitagabend wurde die Mitgliederbefragung der Oberhausener SPD für die Kandidatenfindung im Landtagswahlkreis 055 | Alt-Oberhausen und Osterfeld ausgezählt. Von den 982 stimmberechtigten SPD-Mitgliedern aus den beiden Stadtbezirken haben 332 an der Mitgliederbefragung teilgenommen. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 33,81%.

Um die Kandidatur hatten sich beworben:

  • Jörg Bischoff  |  OV Osterfeld
  • Sonja Bongers  |  OV Oberhausen-West
  • Frederick Cordes  |  OV Sterkrade-Süd
  • Thomas Krey  |  OV Osterfeld

Auf Platz eins landete Sonja Bongers mit 154 Stimmen (47,38%), gefolgt von Jörg Bischoff mit 82 Stimmen (25,23%). Damit wäre eine Stichwahl zwischen Bongers und Bischoff möglich gewesen.

Nach einem Wochenende Bedenkzeit hat Jörg Bischoff auf eine Teilnahme an der Stichwahl verzichtet. Bischoff gratulierte Bongers, wünschte ihr für ihre Kandidatur viel Erfolg und sicherte ihr seine Unterstützung zu.

Damit ist die erste Etappe des Kandidatenfindungsprozesses zur Landtagswahl 2017 für den Landtagswahlkreis 055 | Alt-Oberhausen und Osterfeld abgeschlossen: Sonja Bongers wird sich bei der Wahlkreisdelegiertenkonferenz am 5. Juli für diesen Wahlkreis um das Vertrauen der Delegierten bewerben.

Mit dem Ergebnis der Mitgliederbefragung zeigte sich der Vorsitzende der Oberhausener SPD, Dirk Vöpel, sehr zufrieden:

“Die Mitgliederbefragung war für die Oberhausener SPD in mehrfacher Hinsicht ein Erfolg. Die große Resonanz seitens der Mitgliedschaft hat uns gezeigt, dass es richtig war allen Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, bei dieser wichtigen Personalfrage mitzusprechen.

Wir hatten vier gute Kandidaten, die allesamt für eine Landtagskandidatur in Frage gekommen wären. Ich freue mich, dass wir bereits im 1. Wahlgang ein so eindeutiges Ergebnis gehabt haben. Sonja Bongers ist eine hervorragende Kandidatin, die mit sehr viel Einsatz in den kommenden Landtagswahlkampf gehen wird.

Den Verzicht von Jörg Bischoff auf eine Teilnahme an der Stichwahl rechne ich ihm sehr hoch an, weil er der gesamten Oberhausener SPD erlaubt, nun die Weichen Richtung Landtagswahl zu stellen. Ich danke allen vier Bewerbern, dass sie sich diesem Verfahren gestellt und damit den Mitgliedern eine Auswahl geboten haben”,

so der Vorsitzende der Oberhausener SPD Dirk Vöpel.

Das Ergebnis im Überblick:

Wahlberechtigte: 982
Abgegebene Stimmen: 332
Ungültige Stimmen: 7
Gültige Stimmen: 325
Absolute Mehrheit: 167

 

Die Stimmenergebnisse im Überblick:

Bischoff, Jörg: 82 Stimmen 25,23%
Bongers, Sonja: 154 Stimmen 47,38%
Cordes, Frederick: 22 Stimmen 6,77%
Krey, Thomas: 59 Stimmen 18,15%
Enthaltungen: 8 2,46%

 

Hintergrund zur Mitgliederbefragung:

Der Unterbezirksvorstand der Oberhausener SPD hatte sich zur Durchführung einer Mitgliederbefragung entschlossen, nachdem der bisherige Wahlkreisabgeordnete Wolfgang Große Brömer auf eine erneute Kandidatur verzichtet hatte. Bis zum 04. April hatten Interessierte die Möglichkeit, ihre Bereitschaft für eine Kandidatur zu erklären. Stimmberechtigt waren alle Mitglieder aus den SPD-Ortsvereinen in Alt-Oberhausen und Osterfeld.
Das weitere Verfahren:

Am Dienstag, 05.07.2016 finden die Wahlkreisdelegiertenkonferenzen der Oberhausener SPD statt. An diesem Tag werden die Wahlkreiskandidaten für die beiden Oberhausener Landtagswahlkreise und für den heimischen Bundestagswahlkreis gewählt.

X

Send this to a friend