spd-oberhausen.de

Stichwort:  
Sportstättenkonzept

"Postos Bahnhof":

Sportstadt Oberhausen, Sportland NRW

Am Dienstag, 11. Mai 2017, 18.30 Uhr, sind die Sportstadt Oberhausen und das Sportland NRW Thema bei “Postos Bahnhof”. Apostolos Tsalastras hat die Vizepräsidentin des Landessportbundes, Michaela Engelmeier, ins “Gdanska” am Altmarkt eingeladen. Der Landessportbund ist das entscheidende Verbindungsglied zwischen den örtlichen Vereinen und der SPD-geführten Landesregierung, die sich auf einen gemeinsamen “Pakt für den Sport” geeinigt haben. “Dieser sieht eine gesicherte Finanzierung der Vereine vor”, erläutert Tsalastras. Mehr …


OV Alsfeld-Holten:

Lebhafte Bürgerversammlung im Kastell Holten

"Volle Hütte" bei der Bürgerversammlung am 7. April 2016 im Kastell Holten

“Volle Hütte” bei der Bürgerversammlung am 7. April 2016 im Kastell Holten

Von Politikverdrossenheit war auf der Bürgerversammlung nichts zu spüren, zu der Helmuth Eidam, SPD-Ortsvereinsvorsitzender Alsfeld Holten, Helmut Brodrick, SPD-Stadtverordneter für Holten und der Bezirksbürgermeister von Sterkrade, Ulrich Real am 7. April ins Kastell Holten eingeladen hatten. Mehr als 100 Holtener Bürgerinnen und Bürger diskutierten engagiert über LED-Beleuchtung, Emscher-Umbau, Sportstättenkonzept in Bezug auf Grün Weiß Holten und Unterbringung von Flüchtlingen. Mehr …


Postos Bahnhof mit Hajo Sommers:

“Ich mache das für dich. Ich mache das, weil ich Posto für einen Guten halte.”

Erster Gast in der Gesprächsreihe "Postos Bahnhof": Hajo Sommers, Geschäftsführer des Ebertbades und Präsident von Rot-Weiß Oberhausen

Erster Gast in der Gesprächsreihe “Postos Bahnhof”: Hajo Sommers, Geschäftsführer des Ebertbades und Präsident von Rot-Weiß Oberhausen

“Postos Bahnhof” heißt die neue Gesprächsreihe im Oberhausener Bahnhofsturm, der mit Hilfe des Kulturdezernenten Tsalsastras mit Landesmitteln durch den Verein “kitev” zu einem Kreativzentrum umgebaut wird. Hajo Sommers war der erste Gast in “Postos Bahnhof” und sorgte für höchst unterhaltsame 90 Minuten im Erdgeschoss des Turms.

Apostolos Tsalastras stellte zu Beginn die vielfältige und einzigartige Kulturszene Oberhausens heraus, die sich trotz wenig Geld, einem nicht stark entwickelten “Bildungsbürgertum” und einer Struktur mit drei Stadtteilzentren gebildet habe. “Es ist imposant, was hier in Oberhausen stattfindet”, so Tsalastras. “Wenn es einen Kulturdezernenten gibt, der sich auskennt, dann bist du es”, antwortete Hajo Sommers. “Ich mache das erste Mal seit 56 Jahren Wahlkampf in dieser Stadt”, sagte er. “Ich mache das für dich. Ich mache das deswegen, weil ich Posto für einen Guten halte.” Mehr …


X

Send this to a friend