Manfred Flore:

SPD will Bibliotheksstandort Schmachtendorf stärken

Manfred Flore ist umwelt- und kulturpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion

Die jetzige Situation in der Filiale Schmachtendorf der Oberhausener Stadtbibliothek ist nicht zufriedenstellend: Die Öffnungszeiten sind zu kurz, die Räumlichkeiten nicht barrierefrei und für die heutigen Aufgaben einer modernen Bibliotheksfiliale nicht geeignet. Zu diesem Schluss ist der Arbeitskreis Kultur der SPD-Ratsfraktion gekommen.

“Wir fordern hier ein Umdenken und eine Neuausrichtung”, so der kulturpolitischen Sprecher der SPD-Fraktion, Manfred Flore. Die SPD fordert die Kulturverwaltung auf zu prüfen, ob nicht durch die Anmietung eines geeigneten Ladenlokals im fußläufigen Bereich von Schmachtendorf eine bessere Alternative für die Bibliothek gefunden werden kann. Die dann freiwerdenden Räume in der ersten Etage der Gesamtschule Schmachtendorf könnten von dieser sicher gut genutzt werden.

“Die Raumsituation und die Öffnungszeiten sind für den einwohnerstarken Oberhausener Norden eine Zumutung”, erklärt Manfred Flore. Das städtische Kulturangebot müsse dort gestärkt werden.

Bibliotheken entwickeln sich immer mehr zu kulturellen und gesellschaftlichen Treffpunkten in den Stadtteilen. Medienausleihe und -rückgabe ist heute nur noch eine Teilaufgabe moderner Bibliotheken. Sie werden immer wichtiger als Ort des gemeinsamen Lernens und für gesellschaftliche Veranstaltungen aller Art.

Ähnlich wie in Alt-Oberhausen, Sterkrade-Mitte und bald auch in Osterfeld sollte in Schmachtendorf auch die Möglichkeit für kleine, ortsnahe Veranstaltungen für die Aktiven des Stadtteils gegeben sein, findet Manfred Flore.

Möglicherweise sind auch durch den Einsatz von Ehrenamtlichen die Öffnungszeiten an den Wochenenden auszudehnen. Die modernen Möglichkeiten der Medienausleihe und Medienrückgabe rund um die Uhr auch ohne Personal sollten dort konsequent genutzt werden.

X

Send this to a friend