Sterkrader SPD-Senioren diskutieren mit Bärbel Höhn:

“Was sind die Energien des 21. Jahrhunderts?”

logo_60plusDie AG 60 plus Sterkrade lädt alle Interessierten ein zu einem energiepolitischen Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Bärbel Höhn am

Samstag  |  01. Oktober 2016  |  um 10.30 Uhr
im AWO-Altenclub Buschhausen  |  Alemannenstraße 1  |  46149 Oberhausen
.

Wesentliche Anteile an der zukünftigen Energieversorgung werden nach wie vor die Energieträger Kohle, Öl und Erdgas haben. In Deutschland werden erneuerbare Energien zunehmend Schritt für Schritt mit in die Energieversorgung eingeführt.

Technisch gesehen steckt eine Vielzahl von Optionen in der Entwicklung, die in die zukünftige Energieversorgung eingebunden werden können. Brennstoffzellen beispielsweise können Strom und Wärme erzeugen. Wasserstoff kann über Wasserspaltung mit Hilfe von Strom aus erneuerbaren Energien gewonnen und gespeichert werden. Erdwärme kann zugänglich gemacht werden für Wärme.

Die Frage der Zukunft ist nicht: “Geht der Menschheit die Energie aus?” Die Antwort darauf wäre “Ja, es geht die billige und einfach zu nutzende Energie aus, aber nicht die teurere”.

Deutschland als hochentwickeltes, technologisch auf dem Energiegebiet führendes Industrieland besitzt viele Möglichkeiten, Energieträger zu nutzen und Energietechniken zu verbessern. Die zukünftige Energieversorgung muss deshalb möglichst ausgewogen ausgerichtet sein zwischen ausreichend sicherer und bezahlbarer Energieversorgung.

Die zukünftige Energieversorgung hat begonnen, wir können uns der Herausforderung nicht entziehen. Wir sind aber gut gerüstet, um sie in Deutschland zu bewältigen.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie im AWO-Altenclub Buschhausen begrüßen könnten.

X

Send this to a friend