spd-oberhausen.de

Monat:  November2011

Das "Bündnis länger gemeinsam Lernen" lädt ein zur Veranstaltung:

Die neue Sekundarschule

„Die neue Sekundarschule“ heißt eine Veranstaltung des Oberhausener „Bündnisses länger gemeinsam lernen“, die am Donnerstag, 1. Dezember 2011, um 18 Uhr im DGB-Haus (Friedrich-Karl-Str. 24) stattfindet. Wolfgang Große Brömer, Schulausschussvorsitzender im NRW-Landtag, wird über den sogenannten „Schulkonsens NRW“ und den Beschluss des Stadtrates berichten, der die Einführung einer Sekundarschule begrüßt. Gemeinsam soll diskutiert werden, welche Vorteile diese neue Schulform für Oberhausen bietet. Mehr …


Michael Groschek:

Hannelore Kraft hat bei der Solidarhilfe für Städte und Gemeinden Wort gehalten

Michael Groschek ist Mitglied des Bundestages für Oberhausen und Dinslaken

Michael Groschek ist Mitglied des Bundestages für Oberhausen und Dinslaken

Zu der aktuellen Diskussion zur Solidarhilfe für Städte und Gemeinden erklärt der Bundestagsabgeordnete aus Oberhausen Michael Groschek:

Der Begriff Kraftwerk bekommt für Oberhausen eine ganz neue Bedeutung. Die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat Wort gehalten und der Stadt Oberhausen eine Millionen-Entlastung in Aussicht gestellt – das übertrifft selbst die Erwartung der Optimisten. Dies zeigt einmal mehr, dass die NRWSPD mit Hannelore Kraft die Kommunalpartei in unserem Land ist. Mehr …


SPD-Fraktion Oberhausen:

Wolfgang Große Brömer als Vorsitzender bestätigt

Steht seit knapp 10 Jahren an der Spitze der SPD-Fraktion: Wolfgang Große Brömer

Steht seit knapp 10 Jahren an der Spitze der SPD-Fraktion: Wolfgang Große Brömer

Wolfgang Große Brömer bleibt Chef der SPD-Ratsfraktion. Bei der turnusgemäßen Neuwahl des Fraktionsvorstandes zur Halbzeit der laufenden Wahlperiode wurde er am Montagabend mit großer Mehrheit in seinem Amt bestätigt. Große Brömer steht nun seit knapp zehn Jahren an der Spitze der Oberhausener SPD-Fraktion. Über gute Stimmenergebnisse konnten sich auch Anne Janßen, Vorsitzende des städtischen Umweltausschusses, und Karl-Heinz Emmerich, planungspolitischer Sprecher der SPD, freuen. Sie wurden erneut zu stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt. Mehr …


Jens Geier und Jim Knopf unterwegs in Oberhausen:

Europaabgeordneter unterstützte bundesweiten Vorlesetag

Hatte eine Europafahne für die Kinder der Alsfeldschule mit im Gepäck: Der Europaabgeordnete Jens Geier

Hatte eine Europafahne für die Kinder der Alsfeldschule mit im Gepäck: Der Europaabgeordnete Jens Geier

Mit dem Buch „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ besuchte der Europaabgeordnete Jens Geier am 8. bundesweiten Vorlesetag die Alsfeld- und die Concordiaschule in Oberhausen. Beide Schulen sind neue Teilnehmer am EU-Schulobstprogramm. Gespannt lauschten die Schüler dem Kapitel, das Ihr Europaabgeordneter ihnen vorlas. Natürlich bekamen die Schülerinnen und Schüler ein Exemplar des Buches für ihre Schulbibliothek geschenkt, damit sie weiterlesen können. Mehr …


UB-Parteitag am 21.11.2011:

Oberhausener SPD diskutiert Stärkungspakt Stadtfinanzen

In einem Antrag für den Oberhausener SPD-Parteitag am kommenden Montag fordert der Unterbezirksvorstand einen nordrhein-westfälischen Stärkungspakt Stadtfinanzen, dessen zentrales Ziel „die Wiedererlangung kommunaler Handlungsspielräume für unsere Stadt“ ist. Die SPD-Landtagsfraktion wird aufgefordert, „dafür Sorge zu tragen, dass der Zeitraum bis zum realisierbaren Haushaltsausgleich nicht auf den engen Zeitrahmen von fünf Jahren festgelegt wird“. Innerhalb von fünf Jahren sei für Oberhausen und andere hoch verschuldete Städte ein ausgeglichener Haushalt „objektiv unerreichbar“. Der Stärkungspakt dürfe nicht mit Sparauflagen verbunden sein, die eine nachhaltige Entwicklung der Städte verhindern und so mittelfristig zu einer erneuten Verschuldung führen können. Mehr …


Neuer Erlass der Landesregierung:

Künftig wieder Beförderungen mit Augenmaß in Oberhausen möglich

Der Landtag von Nordrhein-Westfalen

Der Landtag von Nordrhein-Westfalen

„Die gemeinsamen Bemühungen haben sich gelohnt“, so bewerten der Vorsitzende des Personalrates André auf der Heiden und die SPD-Landtagsabgeordneten Wolfgang Große Brömer und Stefan Zimkeit den neuen Erlass der Landesregierung, der auch Oberhausen neue Spielräume für Beförderungen eröffnet. Auf der Heiden verweist in diesem Zusammenhang auch auf ein gemeinsames Gespräch des Personalrates und der Oberhausener Landtagsabgeordneten bei Innenminister Jäger, in dem insbesondere auf die schwierige Situation der Feuerwehrleute hingewiesen wurde. Mehr …


MdL Stefan Zimkeit zum Rechtsterrorismus:

Rolle des Verfassungsschutzes aufklären

Stefan Zimkeit ist Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen

Stefan Zimkeit ist Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen

„Wir müssen das Vertrauen in unseren Staat zurückgewinnen“, sagte der Landtagsabgeordnete Stefan Zimkeit zu den Folgen des Rechtsterrors. Anlässlich eines Besuchs von Gewerkschaftern im Landtag der wies er darauf hin, dass sich viele türkische Migranten auch in Dinslaken und Oberhausen „staatlicherseits im Stich gelassen“ fühlen. „Die Familien der Opfer hatten nicht nur den Verlust eines Angehörigen zu beklagen, sie wurden in der Öffentlichkeit auch noch kriminalisiert“, sagte Zimkeit den Vertretern mehrerer Sterkrader und Dinslakener IGBCE-Ortsgruppen. Dies sei beschämend. Mehr …


MdB Michael Groschek:

Mehrgenerationenhaus Alte Heid hat eine Zukunft

Das Mehrgenerationenhaus Alte Heid

Das Mehrgenerationenhaus Alte Heid

Nach nunmehr einjährigem Tauziehen erklärt der Bundestagsabgeordnete Michael Groschek zur Finanzierung des Mehrgenerationenhauses „Alte Heid“:

Die Folgefinanzierung im Mehrgenerationenhaus „Alte Heid“ steht. 2012 von bis 2014 wird es erneut eine Förderung von 30.000 Euro jährlich vom Bund geben. Die jeweils 10 000 Euro Eigenanteil der Stadt werden durch Sachmittel wie die Miete realisiert. Für eine Stadt wie Oberhausen keine leichte Sache. Bisher waren es 40.000 Euro gewesen, die vom Bund kamen. Mehr …


Mit 98 Prozent:

MdB Michael Groschek zum stellvertretenden Präsidenten des Reservistenverbandes gewählt

Das neue Führungstrio des Reservistenverbandes: Michael Groschek, Roderich Kiesewetter und Rainer Erdel

Das neue Führungstrio des Reservistenverbandes: Michael Groschek, Roderich Kiesewetter und Rainer Erdel

Michael Groschek ist am 11. November 2011 zum Stellvertreter des Präsidenten des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw) gewählt worden. Der SPD-Verteidigungsexperte tritt hiermit die Nachfolge für den nun amtierenden Präsidenten des Verbandes, Roderich Kiesewetter (CDU), an. Die 156 Delegierten der 16 Landesgruppen sprachen Groschek mit einem sehr hohen Stimmenanteil von 98 Prozent ihr Vertrauen aus. Mehr …


MdB Michael Groschek:

Kinder sind die Leittragenden bei Streumunition

Michael Groschek ist Mitglied des Bundestages für Oberhausen und Dinslaken

Michael Groschek ist Mitglied des Bundestages für Oberhausen und Dinslaken

Der Sprecher für Abrüstung, Rüstungskontrolle und Nichtverbreitung der SPD-Bundestagsfraktion Michael Groschek aus Oberhausen / Dinslaken erklärt:

„Streumunition ist eine Waffe, die weltweit geächtet werden muss. Ähnlich wie bei Minen liegen die Blindgänger noch Jahre nach ihrem Einsatz verstreut in der Landschaft herum. Da diese wie buntes Spielzeug aussehen, werden sie besonders von Kindern gefunden. Daher endet dieses Spiel entweder tödlich oder führt zu Verstümmelungen. Mehr …


12
X