spd-oberhausen.de

SPD-Fraktion:

Oberhausen wird bei der Landschaftsumlage finanziell entlastet

Logo des Landschaftsverbandes Rheinland

Logo des Landschaftsverbandes Rheinland

“Oberhausen profitiert von einer Entlastung bei der Landschaftsumlage und wird künftig fast eine halbe Million Euro weniger pro Jahr zahlen”, freut sich SPD-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Große Brömer über die Pläne der Ampelkoalition im Landschaftsverband Rheinland (LVR). “SPD, DIE GRÜNEN und FDP beabsichtigen den Haushalt Mitte Dezember mit einem deutlich gesunkenen Umlagesatz von 16,37 Prozent-Punkten (vorher 16,65 %) zu verabschieden. Obwohl zugleich eine Bedarfsumlage zur Abrechnung von Einheitslasten beschlossen wurde, werden die Kommunen mit über 35 Mio. Euro spürbar entlastet”, berichtet Klaus Kösling, Oberhausener Stadtverordneter und SPD-Sprecher im Finanz- und Wirtschaftsausschuss des Landschaftsverbands.

Mit dieser Entscheidung werde die mittelfristige Finanzplanung des LVR für 2014 bestätigt, so dass die Kommunen sicher für die Zukunft planen könnten. “Damit setzt der Landschaftsverband ein positives Signal und wird seiner Verantwortung insbesondere auch gegenüber den Städten und Gemeinden gerecht, die noch vor den Herausforderungen von Haushaltssanierungsplänen der kommenden Jahre stehen”, so Klaus Kösling abschließend.

X

Send this to a friend