SPD Oberhausen:

Termine der SPD-Sommerschule 2013

Ein ereignis- und arbeitsreiches erstes Halbjahr 2013 liegt hinter uns. Auf der Klausurtagung der SPD-Ratsfraktion haben wie Oberhausener Sozialdemokraten intensiv zentrale Themen diskutiert und zukunftsweisende Entscheidungen getroffen. Mit den nun beginnenden Sommerferien wollen wir an eine gute Tradition anknüpfen und uns wie in jedem Jahr auch diesmal vor Ort über wichtige Projekte der Stadtentwicklung informieren. Wir haben wieder eine Reihe interessanter Programmpunkte in der sitzungsfreien Zeit im Angebot, die anhand konkreter Beispielen zeigen: Wir haben den festen Willen und die Kraft unsere Heimatstadt zu gestalten. Wie immer ist dies nur eine kleine Auswahl aktueller Projekte und politischer Themen in Oberhausen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind wie immer herzlich eingeladen.

Die Termine im Einzelnen:

1. TERMIN: Donnerstag, 8. August 2013

Thema: „Moderne Sicherheitssysteme für unsere Schulen“

Treffpunkt: 16.00 Uhr  |  Firma „Velser Bürokommunikation“, Im Erlengrund 4

Wer könnte sich nicht an die schrecklichen Bilder von den Schul-Amokläufen in Erfurt, Emsdetten und Winnenden erinnern? Dabei hat sich immer wieder gezeigt, wie überlebenswichtig ein zuverlässiges Frühwarnsystem an den Schulen sein kann, um Schüler und Lehrer so schnell wie möglich über drohende Gefahren zu informieren und auch unverzüglich Polizei und Rettungsdienste vor Ort zu haben. Nur wenige wissen, dass wir in Oberhausen mit der Firma „Velser Bürokommunikation“ ein Unternehmen beheimaten, das in den letzten Jahren ein bundesweit beachtetes intelligentes und kostengünstiges Alarmierungssystem mit dem Schwerpunkt Amokalarmierung an Schulen entwickelt hat. Nach einem erfolgreichen Praxistest wollen Schulverwaltung und OGM dieses System nun Schritt für Schritt in den Oberhausener Schulen einführen.

Unser erster Sommerschul-Termin führt uns deshalb zur Firma „Velser Bürokommunikation“, die seit 2009 im Grünen Gewerbepark im Erlengrund ansässig ist. Wir werden uns in dieser Sommerschul-Stunde über die grundsätzliche Funktionsweise des Alarmierungssystems informieren lassen und insbesondere auch einer Live-Demonstration beiwohnen dürfen.

Achtung:

Aus organisatorischen Gründen ist ausnahmsweise eine vorherige telefonische Anmeldung erforderlich. Bitte meldet euch bei Marvin Rosenberger (825 29 35) im Fraktionsbüro.

2. TERMIN: Donnerstag, 15. August 2013

Thema: „Energiewende vor Ort: Das Biomassekraftwerk in Sterkrade“

Treffpunkt: 16.00 Uhr  |  Friedrichstraße 37

Bei diesem Sommerschul-Termin wollen wir uns am Beispiel eines immer noch recht neuen Projektes über einige wichtige Aspekte einer zukunftsweisenden und nachhaltigen Energiepolitik kundig machen. Wir besichtigen das hochmoderne Biomassekraftwerk der EVO in Sterkrade, das 2011 in Betrieb genommen wurde. EVO-Vorstandsmitglied Bernd Homberg wird uns dabei zunächst über die technischen und ökologischen Facetten der Anlage informieren. Beim anschließenden Rundgang haben wir dann sicher auch Gelegenheit, eine Reihe aktueller energiepolitischer Fragestellungen zu diskutieren. Wie kann die Energiewende gelingen? Wie entwickeln sich die Strom- und Heizkosten auf mittlere und lange Sicht? Und welche Strategie verfolgt die EVO, um die Versorgungssicherheit der Oberhausener Bevölkerung zu bezahlbaren Preisen bei Strom und Heizung sicher zu stellen?

Die Leitung des Termins übernimmt Dirk Vöpel, Bezirksbürgermeister von Alt-Oberhausen und Sprecher der SPD-Fraktion im Umweltausschuss.

3. TERMIN: Donnerstag, 22. August 2013

Thema: „High-Tech im Hinterhof – Aktuelle Entwicklungen in der Innenstadt“

Treffpunkt: 16.00 Uhr  |  Stadtteilbüro Alt-Oberhausen, Marktstraße 186 (AOK)

Heute laden wir bei hoffentlich gutem Wetter zu einem interessanten und informativen Spaziergang durch die Innenstadt von Alt-Oberhausen ein. Wir treffen uns an der Oberen Marktstraße, wo wir mit Peter Klunk, Planungsdezernent der Stadt Oberhausen, und City-Manager Franz-Josef Muckel ein beispielhaftes Quartiersprojekt besichtigen. Anschließend begeben wir uns ohne allzu große Hast über die Marktstraße Richtung Alt-Markt. Hier hat die OGM bekanntlich vor wenigen Wochen das Gebäude der alten Markthalle erworben. Wir werden uns vor Ort über die Planungen für diesen zentralen Standort im Herzen der Altstadt informieren. Auf dem Weg zum Friedensplatz kommen wir an einem weiteren wegweisenden Projekt vorüber, dem Pacelli-Karree. Hier errichtet die Firma Plassmeier zurzeit ein ganzes Quartier für altengerechtes Wohnen in der Innenstadt und es entsteht eine hervorragende Adresse für mehr Lebensqualität im Alter.

Der Höhepunkt und Abschluss des heutigen Sommerschultermins steht unter dem Motto „High-Tech“ im Hinterhof. Denn in den Räumen der ehemaligen Landeszentralbank am Friedensplatz residiert mit der Firma „KaufFIX“ Deutschlands Marktführer für die Produktion von Internet-Videos. Wir haben die seltene Gelegenheit, uns die Studioanlagen in den ehemaligen Tresorräumen anzusehen.

Die Leitung des Termins übernimmt der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion Karl-Heinz Emmerich.

4. TERMIN: Donnerstag, 29. August 2013

Thema: „Neues auf und an der Emscherinsel“

Treffpunkt: 16.00 Uhr  |  Innenhof Schloss Oberhausen

Kultur, Natur, Sport: Und das alles in einer Stunde. Beim letzten Termin der diesjährigen Sommerschule informieren wir uns über aktuelle Entwicklungen rund um Schloss, Kaisergarten und Emscher-Insel, dem grünen Herzen unserer Stadt. Wir starten im Innenhof des Schlosses, wo uns Kulturdezernent Apostolos Tsalastras die laufenden Sanierungs- und Renovierungsarbeiten erläutert. Anschließend spazieren wir zum Tiergehege des Kaisergartens. Hier steht die nagelneue Naturerlebnisschule unmittelbar vor ihrer Fertigstellung. OGM-Geschäftsführer Hardy Schmidt wird es sich sicher nicht nehmen lassen, persönlich über diese neueste Attraktion in unserem so beliebten Stadt-Zoo zu informieren. Dann geht es – gemächlich – über die Rehberger-Brücke auf die andere Seite des Kanals. Verantwortliche von RWO werden uns dort durch die neue Geschäftsstelle der Kleeblätter führen. Sportdezernent Frank Motschull und Sportbereichsleiter Dietmar Ingenerf nehmen die Gelegenheit wahr, über aktuelle Umsetzungsschritte beim Sportstättenprogramm zu berichten.

Wie immer beenden wir die Sommerschule bei gekühlten Getränken und leckeren Sachen vom Grill im Sport- und Freizeitpark des SSB am Stadion Niederrhein.

Die Leitung des Termins übernimmt unser Fraktionsvorsitzender Wolfgang Große Brömer.

X
Send this to a friend