spd-oberhausen.de

Jahreshauptversammlung und Kandidatennominierung:

SPD Oberhausen-Ost gut aufgestellt für Kommunalwahl

Erneut zum Vorsitzenden des Ortsvereins Oberhausen-Ost gewählt: Frank Motschull

Erneut zum Vorsitzenden des Ortsvereins Oberhausen-Ost gewählt: Frank Motschull

Wenngleich das Datum für die Kommunalwahl erst nach der Entscheidung des Landesverfassungsgerichts um den 18. Februar feststehen wird, hat der SPD-Ortsverein Oberhausen-Ost für die Zukunft geplant und seine Personalentscheidungen für den neuen Rat der Stadt ab Oktober 2009 getroffen. Dabei fallen die Veränderungen gegenüber der Wahl von 2004 beachtlich aus; drei von fünf direkt gewählten, verdienten Ratsmitgliedern treten nicht mehr an.

Das sind Walburga Grunauer und Margit Klein, sowie Oberbürgermeister Klaus Wehling, der wegen seiner Wahl zum Stadtoberhaupt schon 2004 keinen Wahlkreis mehr inne hatte und jetzt 2009 über seine erneute Kandidatur zum Oberbürgermeister hinaus keine “Absicherung” im Wahlkreis anstrebt.

Ihre Ratsarbeit fortsetzen werden hingegen der Ortsvereinsvorsitzende Frank Motschull im Wahlkreis Schlad sowie Horst Wolter im Wahlkreis Brücktor.
Motschull dankte Grunauer und Klein für ihre Verdienste, ihr großes Engagement zu Gunsten der Bürgerinnen und Bürger. Walburga Grunauer blickte in bewegenden Worten auf vier Jahrzehnte aktiver Kommunalpolitik zurück.

Die neue Ratsmannschaft des SPD-Ortsvereins drückt Zukunftsfähigkeit und die Ausrichtung auf breite Bevölkerungsgruppen aus. So kandidieren neu die in 2008 in den Rat nachgerückte Unternehmerin Dorothee Radtke (60 Jahre) aus dem Knappenviertel im Wahlkreis Vennepoth, die kaufmännische Angestellte Uly Stroh (55 Jahre) im Wahlkreis Borbeck sowie der Student Ren? Pascheberg (22 Jahre), bisher Mitglied der Bezirksvertretung Alt-Oberhausen, im Wahlkreis Dümpten.

Mit diesen Vorschlägen für die Kommunalwahl in 2009 trägt der SPD-Ortsverein Oberhausen-Ost sowohl der Nachwuchsförderung als auch der großen Sympathie für die beiden neuen Kandidatinnen in Partei und Stadtteilbevölkerung Rechnung. Kompetenz und Bürgernähe werden damit auch in Zukunft Markenzeichen des SPD-Ortsvereins Oberhausen-Ost bleiben. Alle fünf Kandidaten erhielten die breite Zustimmung ihres Ortsvereins in Höhe von jeweils 90 % und mehr der abgegebenen Stimmen. Herausragend war das Wahlergebnis von Horst Wolter, der 100 % der Stimmen erhielt.

Als Kandidaten für die SPD-Liste zur Bezirksvertretung Alt-Oberhausen wurden in dieser Reihenfolge gewählt:

Hartwig Kompa
Anke Eisermann
Rene Pascheberg
Roswitha Groschek
Harald Schwab

Zugleich fand die Neuwahl des Ortsvereinsvorstandes statt. In Ihren Ämtern bestätigt wurden Frank Motschull als Vorsitzender, Dörte Delberg-Ziepke als Stellvertreterin, Hans-Georg Poß als Geschäftsführer, Horst Wolter als Kassierer, Friedhelm Pascheberg als Wahlkampfbeauftragter, Magnus Dellwig als Pressesprecher sowie die Schriftführer Nicole Kenzer, Ulrike Will und Harald Schwab. Neu gewählt wurden Ren? Pascheberg als zweiter stellvertretender Vorsitzender, Ingo Dämgen als zweiter Pressesprecher und Erwin Stroh als Seniorenbeauftragter. Hinzu kommen 13 Beisitzerinnen und Beisitzer.

Die ebenfalls neu gewählten 27 Delegierten des SPD-Ortsvereins Oberhausen-Ost zu den Unterbezirksparteitagen der Oberhausener SPD sind:

Klaus Wehling
Mike Groschek
Frank Motschull
Magnus Dellwig
Horst Wolter
Dorothee Radtke
Hans-Georg Poß
Rene Pascheberg
Erwin Stroh
Walburga Grunauer
Hartwig Kompa
Roswitha Groschek
Horst Faßbender
Nicole Kenzer
Sven Pascheberg
Ingrid Savilius
Ingo Dämgen
Klaus Knichel
Friedhelm Pascheberg
Uly Stroh
Dörte Delberg-Ziepke
Manuel Dröhne
Margit Klein
Anke Eisermann
Inge Pohl
Harald Schwab
Corinna Behrends

X

Send this to a friend