Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Sterkrade-Süd:

Beatriks Brands erneut zur Vorsitzenden gewählt

Beatriks Brands wurde für weitere zwei Jahre zur Vorsitzenden des Ortsvereins Sterkrade-Süd gewählt

Beatriks Brands wurde für weitere zwei Jahre zur Vorsitzenden des Ortsvereins Sterkrade-Süd gewählt

Die alte und neue Vorsitzende des Ortsvereins Sterkrade-Süd Beatriks Brands blickte in ihrem Rechenschaftsbericht nicht nur auf das abgelaufene Jahr zurück, sondern stellte auch die Arbeitsschwerpunkte des kommenden Jahres vor. Der Ortsverein werde insbesondere die Entwicklung der Sterkrader Innenstadt (hier u. a. das “Sterkrader Tor”), die Gestaltung der künftigen Fronleichnamskirmes und den Ausbau der “Betuwe-Linie” intensiv und kritisch begleiten.

Nachdem Sebastian Flecken für die Juso AG und Günter Claßen für die Senioren AG 60 plus über die größtenteils gemeinsam durchgeführten Veranstaltungen und Seminare berichteten, erteilten die Mitglieder dem Vorstand die Entlastung. Die anschließenden Neuwahlen ergaben folgende Ergebnisse: Beatriks Brands wurde als Vorsitzende bestätigt und wiedergewählt. Unterstütz wird die Vorsitzende durch ihre Stellvertreter Karsten Bron und Hubert Cordes. Dem Ortsvereinsvorstand gehören weiterhin an: Frank Thönissen als Schriftführer, Jürgen Trenck und Dirk Balthaus als Kassierer, Manfred Flore als Bildungsbeauftragter sowie Otto Brands, Brigitte Bülles, Angelika Cordes, Susanne Cordes, Georg Diedenhofen (auch Mitgliederbeauftragter), Jürgen Flötgen, Horst Kalthoff, Astrid Schröder und Udo Spiecker als Beisitzer.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Wahl der Delegierten zu den Unterbezirksparteitagen. Das Ergebnis der Abstimmungsgänge: Elia Albrecht-Mainz, Jutta Bach-Meier, Dirk Balthaus, Beatriks Brands, Otto Brands, Karsten Bron, Brigitte Bülles, Angelika Cordes, Hubert Cordes, Susanne Cordes, Georg Diedenhofen, Karl-Heinz Emmerich, Jürgen Flötgen, Manfred Flore, Reinhard Frind, Horst Kalthoff, Magdalena Katner, Marina Kohnke, Reinhard Schreiber, Astrid Schröder, Udo Spiecker, Ruth Sporysch, Frank Thönissen und Jürgen Trenck.

X

Send this to a friend