spd-oberhausen.de

Landschaftsverband Rheinland:

380.000 Euro für die Beschäftigung Schwerbehinderter in Oberhausen

Logo Landschaftsverband Rheinland

Logo Landschaftsverband Rheinland

Der Landschaftsverband Rheinland wird im nächsten Jahr knapp 380.000 Euro für die Beschäftigung Schwerbehinderter in Oberhausen zur Verfügung stellen. Diese gute Nachricht übermittelt der SPD-Stadtverordnete Thomas Dißelmeyer, der zugleich Mitglied im Sozialausschuss beim Landschaftsverband Rheinland ist. Noch im Oktober soll die Landschaftsversammlung über einen entsprechenden Verteilungsvorschlag entscheiden.

Zum Hintergrund:

Diese Zuweisung wird ermöglicht durch eine Abgabe von Unternehmen und Behörden, die ihrer gesetzlichen Verpflichtung zur Beschäftigung schwerbehinderter Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen nicht hinreichend nachkommen.

Dieses Geld ist nach den maßgeblich Bestimmungen über die örtlichen Sozialhilfeträger vollständig dafür einzusetzen, Zuschüsse zu gewähren, um Schwerbehinderte zu beschäftigen. Die Palette der förderfähigen Maßnahmen unter der Überschrift „Begleitende Hilfen im Arbeitsleben“ ist dabei sehr breit: Über Arbeitsplatzeinrichtungskosten bis hin zu einem behindertengerechten Ausbau der Arbeitsstätten ist im Grundsatz eine Förderung möglich.

X
Send this to a friend