spd-oberhausen.de

Tag:  Mittwoch, 24.August2005

Wolfgang Grotthaus:

Merkel verabschiedet sich von sozialer Marktwirtschaft als Ziel

Anlässlich des heutigen Treffens von CDU und FDP in Berlin erklärt der Bundestagsabgeordnete für Oberhausen und Dinslaken Wolfgang Grotthaus: „Frau Merkel verzichtet mit Neokonservatismus auf Ziele wie Chancengleichheit, Gleichstellung, individuelle Förderung oder die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.“ Merkels Neokonservatismus bediene sich zwar der Rhetorik des Gemeinwohls. Faktisch aber verabschiede sich die Union von Teilen ihres christlichen Fundaments und treibe die Entsolidarisierung der Gesellschaft voran. Mehr …


X