spd-oberhausen.de

Michael Groschek bei der Parlamentarischen Versammlung der NATO in Bukarest:

Afghanistan und Libyen sind zentrale Themen

Michael Groschek ist Mitglied des Bundestages für Oberhausen und Dinslaken

Michael Groschek ist Mitglied des Bundestages für Oberhausen und Dinslaken

Am kommenden Wochenende tritt die Parlamentarische Versammlung der NATO (NATO-PV) in Bukarest zusammen. Der Bundestagsabgeordnete aus Oberhausen und Dinslaken Michael Groschek wird als ordentliches Mitglied der NATO-PV ebenfalls in der Zeit vom 07. bis zum 10. Oktober an der Parlamentarier-Versammlung in Rumänien teilnehmen. Als Mitglied des Verteidigungsausschusses stehen für Groschek insbesondere zwei Themengebiete der Tagung im Vordergrund: Zum einen muss die Frage beantwortet werden, wie der internationale Einsatz in Afghanistan weitergehen soll. Zum anderen gilt es, das Vorgehen in Libyen und die richtigen Lehren aus dem Einsatz zu diskutieren.

Im Zusammenhang mit dem Einsatz in Afghanistan müssen zukünftig weitere Anstrengungen unternommen werden, um auch nach dem Abzug der internationalen Truppen bis 2014 den zivilen Aufbau im Land zu stärken und den Schutz der zivilen Aufbauhelfer zu gewährleisten. Im Besonderen denkt Groschek an solche Hilfsorganisationen wie das Friedensdorf in Oberhausen, die in Afghanistan Opferhilfe leisten.

Im Bezug auf Libyen ist es für Groschek ein persönliches Anliegen, in Bukarest eine umfassende Bilanz aus dem Militäreinsatz zu ziehen. Dabei müssen sowohl die Rolle der deutschen Bundesregierung als auch das Bemühen für eine zivile Aufbauhilfe thematisiert werden.

Für Groschek sollen zu den Ergebnissen der NATO-PV-Tagung zählen, dass militärische Einsätze allein keine Krisen auf der Welt lösen können. Stattdessen müssen internationale Einsätze stets unter dem Schirm der vernetzten Sicherheit stehen.

X
Send this to a friend