Michael Groschek zum Internationalen Frauentag:

Rotes Telefon für Gleichberechtigung in der Lohntüte

Michael Groschek ist Generalsekretär der NRWSPD und Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Oberhausen-Sterkrade und Dinslaken

Michael Groschek ist Generalsekretär der NRWSPD und Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Oberhausen-Sterkrade und Dinslaken

Der SPD-Bundestagskandidat, Mike Groschek (MdL), nimmt den Frauentag am 8. März 2009 zum Anlass, der Gleichberechtigung auf dem Gehaltsstreifen auf den Zahn zu fühlen:

„Es ist eine soziale und gesellschaftspolitische Schande, wenn heute noch Frauen durchschnittlich 23 % schlechter bezahlt werden als Männer bei der gleichen Arbeit“, so Groschek und weiter: „Gerade weil wir im Mai den 60. Geburtstag des Grundgesetzes feiern, sollten wir das Grundrecht – Frauen und Männer sind gleichberechtigt – mit Nachdruck einfordern.“

Unabhängig von der allgemeinen Statistik will der Abgeordnete möglicher Diskriminierung in der Lohntüte konkret vor Ort auf den Grund gehen.

Betroffene Frauen, die glauben, selbst Opfer eklatanter Ungleichbehandlung zu sein, können sich von Montag bis Mittwoch, in der Zeit von 10.00 – 12.00 Uhr, unter der Rufnummer 0208 / 2 333 4 melden.

Alle Fälle werden dokumentiert und bei den Arbeitgebern zur Sprache gebracht.

X
Send this to a friend