Elke Kemper und Klaus Kösling:

Behindertengerechter Einstieg an der STOAG-Haltestelle Schmachtendorf-Mitte

Elke Kemper ist Mitglied des Rates der Stadt für Schmachtendorf

Elke Kemper ist Mitglied des Rates der Stadt für Schmachtendorf

„Was lange währt, wird endlich gut“, so bewerten die zuständigen SPD-Stadtverordneten Elke Kemper und Klaus Kösling, zugleich Fraktionssprecher im Behindertenbeirat, aktuelle Planungen der Verwaltung zur Schmachtendorfer Straße. Danach soll mit einer pragmatischen Lösung bei der für dieses Jahr sowieso anstehenden Kanalsanierung auch ein behindertengerechtes Ein- und Aussteigen steigen an der für den Stadtteil zentralen ÖPNV-Haltestelle Schmachtendorf-Mitte ermöglicht werden.

Hierzu hat die Verwaltung der zuständigen Bezirksvertretung für die morgige Sitzung einen schriftlichen Bericht vorgelegt, der auf Initiative von Kemper und Kösling noch entscheidend ergänzt werden soll: Statt das Niveau der Haltestelle und der umgebenden Platzfläche auf Einstiegshöhe für Niederflurbusse kostenträchtig anzupassen, soll demnach ganz einfach die durch den Kanalbau sowieso zu erneuernde Straße um die notwendigen Zentimeter abgesenkt werden.

„Wir freuen uns sehr, dass die Verwaltung mit dieser wirklich cleveren Idee einen echten Missstand in Schmachtendorf noch in diesem Jahr beseitigen wird,“ sind sich Kemper und Kösling in der Bewertung einig.

X
Send this to a friend