spd-oberhausen.de

MdL Sonja Bongers:

Besuch der Fasia-Jansen-Gesamtschule im Landtag

Hatten jede Menge Fragen im Gepäck. Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs der Fasia-Jansen-Gesamtschule bei ihrem heutigen Besuch im Landtag von Nordrhein-Westfalen

73 Schülerinnen und Schüler der Oberhausener Fasia-Jansen-Gesamtschule haben heute ihre Landtagsabgeordnete Sonja Bongers im Landtag besucht. Die drei Sozialwissenschaftskurse der 11. Jahrgangsstufe hatten dabei jede Menge Fragen im Gepäck. Zum Beispiel wollten sie wissen, warum es relevant ist, dass Männer und Frauen gleichermaßen im Parlament vertreten sein sollten. „Ich finde es wichtig, dass die Abgeordneten ein besonders breites Spektrum der Bevölkerung darstellen, weil das dazu beiträgt, dass die Interessen unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen gewahrt werden“, so Bongers, wobei sie gerade die jungen Frauen dazu ermutigte, zielstrebig ihre jeweiligen Berufswünsche zu verfolgen.

Dennoch scheinen sich einige Schülerinnen und Schüler Gedanken über ihre Chancen am Arbeitsmarkt zu machen. Manche befürchten, dass im Arbeitsleben lediglich befristete Verträge auf sie warten werden. Anderen macht eine verhältnismäßig geringe Bezahlung in Pflege- und anderen sozialen Berufen zu schaffen.

Die Abschaffung von sachgrundloser Befristung steht schon lange auf unserer politischen Agenda, wobei es fraglich bleibt, ob es möglich sein wird, diese in einer großen Koalition mit der CDU durchzusetzen. In puncto Bezahlung riet die Abgeordnete zur gewerkschaftlichen Vernetzung, denn die Höhe des Gehalts hängt maßgeblich von Ergebnissen der Tarifverhandlungen ab. Umso mehr Mitarbeiter Teil einer Gewerkschaft sind, umso schlagkräftiger ist diese auch. „Ich habe viel Spaß daran, mit den Jugendlichen zu diskutieren, vor allem wenn sich diese so aktiv mit ihren Themen miteinbringen“, resümiert Bongers den Besuch.

X

Send this to a friend