spd-oberhausen.de

Betuwe-Linie:

MdB Michael Groschek plant “Betuwe-Gipfel”

Michael Groschek ist Generalsekretär der NRWSPD und Bundestagsabgeordneter für Oberhausen und Dinslaken

Michael Groschek ist Generalsekretär der NRWSPD und Bundestagsabgeordneter für Oberhausen und Dinslaken

Der Bundestagsabgeordnete und Generalsekretär der NRWSPD Michael Groschek setzt sich für die Finanzierung wichtiger Bahnprojekte in Nordrhein-Westfalen ein. Allerdings sieht der Abgeordnete des Wahlkreises Oberhausen / Dinslaken die Investitionsvorhaben für die Betuwe-Linie und für den Verschiebebahnhof Osterfeld als gefährdet, weil bislang verbindliche Zusicherungen der Verantwortlichen fehlen.

Wie der Bahnchef Dr. Rüdiger Grube nun in einem Brief an Michael Groschek bestätigte, kann eine Finanzierung der bisherigen Investitionsvorhaben an der Betuwe-Trasse und an dem Verschiebebahnhof Osterfeld nicht abschließend zugesichert werden. Zwar liegt das Projekt zur Prüfung künftiger Investitionsvorhaben dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung vor aber über Ergebnisse dieses Revisionsprozesses können keine Aussagen gemacht werden.

Der Wahlkreisabgeordnete plant daher jetzt mit anderen Initiatoren einen “Betuwe-Gipfel” vorzubereiten, der sich mit den sozialen, wirtschaftlichen und umweltverträglichen Fragen eines Ausbaus beschäftigen soll. “Es sind zu Hauf Versprechen abgegeben worden, jetzt geht es um den konkreten Fakten-Check”, so Michael Groschek.

Die Investition in die Betuwe-Linie und der Ausbau des Verschiebebahnhofs Osterfeld haben für den SPD-Politiker höchste Priorität: “Die Güterbahnstrecke von der niederländischen Grenze bis zum Ruhrgebiet ist verkehrs-und beschäftigungspolitisch bedeutsam, denn sie stärkt den Produktions-und Logistikstandtort und entlastet wirksam die Umwelt.”

Dazu zählt so Groschek, ein optimaler Lärmschutz entlang der Betuwe-Trasse genauso wie der Verschiebebahnhof Osterfeld als wichtige “Weiche” zur Verteilung von Güterströmen, ohne die die optimale Nutzung der Betuwe-Linie nicht funktionieren kann.

X

Send this to a friend