MdL Sonja Bongers:

Hilfsprogramm für Sportvereine muss jetzt anlaufen – Vereine wichtig für die Gesellschaft

Sonja Bongers ist Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion und Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen

Die SPD-Landtagsabgeordnete Sonja Bongers will sich dafür einsetzen, dass die Unterstützung für Sportvereine deutlich ausgebaut wird:

“Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass nach Angaben des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) deutschlandweit bis Ende 2020 über eine Millionen Menschen aus ihren Sportvereinen ausgetreten sind. Inzwischen ist diese Zahl wahrscheinlich sogar noch weiter angestiegen. Um die Vereine wieder deutlich mehr in den gesellschaftlichen Mittelpunkt zu rücken, brauchen die Clubs jetzt gezielte Unterstützung”, so Bongers.

Gesundheitsprävention

Sportvereine seien ein Rückhalt für die Gesellschaft. Sie böten Menschen Halt und hätten mit ihrem Angebot für einen bedeutenden Anteil an der Gesundheitsprävention, so die SPD-Politikerin. Besonders für Kinder und Jugendliche sei Sport in der Gruppe sehr wichtig.

“Mehr als ein Jahr Stillstand im Breitensport hinterlassen ihre Spuren. Hier sollten wir jetzt finanzielle Möglichkeiten schaffen, die den Clubs auch gezielt weiterhelfen. Langfristig wird sich das auf jeden Fall auszahlen.”

Finanzielle Unterstützung

Bongers denkt dabei an steuerfreie Ehrenamtspauschalen, gezielte Werbekampagnen für Vereine und die Etablierung von mehr Trendsportarten in den Clubs, die den Nachwuchs ansprechen. Dafür will die Oberhausener Landtagsabgeordnete auch die Verbände mit ins Boot holen.

“Mit der Einbindung des Stadtsportbundes Oberhausen, SSB, könnten wir auf einen kompetenten Partner zurückgreifen. Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Vereine müsste man einen runden Tisch bilden, um die Bedarfe zu ermitteln.”

X
Send this to a friend