Corona-Krise:

SPD Oberhausen sagt Sommerfest ab – Kandidatenkür zur Kommunalwahl im Mai und Juni

Aufgrund des Corona-bedingten Verbots aller Großveranstaltungen bis zum 31. August sagt die Oberhausener SPD ihr traditionelles Sommer- und Familienfest im Kaisergarten offiziell ab. Es sollte eigentlich am 30. August stattfinden und genau zwei Wochen vor der Kommunalwahl am 13. September einen der Höhepunkte im Wahlkampf der Sozialdemokraten bilden. „Das ist bedauerlich, aber selbstverständlich geht der Gesundheitsschutz vor. Es gibt ganz andere Härten und Belastungen in dieser Corona-Krise“, erklärt der Oberhausener SPD-Vorsitzende Dirk Vöpel.

Ordentlich durcheinandergewirbelt hat das Virus auch den Fahrplan zur Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl. Mehrere Ortsvereine mussten Aufstellungsversammlungen, zu denen bereits eingeladen worden war, kurzfristig wieder absagen. Auch eine seit langem geplante Sitzung des Vorstands der Oberhausener SPD, auf der unter anderem über die wichtige Frage der OB-Kandidatur beraten werden sollte, musste wegen der massiven Kontaktbeschränkungen seit Mitte März auf zunächst unbestimmte Zeit verschoben werden.

„Es gehört aber zur demokratischen DNA unserer Partei, dass ausschließlich die dafür gewählten Gremien die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD für öffentliche Wahlämter nominieren. Und an diesem Prinzip werden wir auch in der gegenwärtigen Ausnahmesituation nicht rütteln“, betont Vöpel. Die SPD halte sich weiter an die demokratischen Spielregeln, denn innerparteiliche Demokratie dürfe auch in Corona-Zeiten nicht zur Schönwetter-Veranstaltung verkommen.

Im Moment gehen die Sozialdemokraten davon aus, dass Veranstaltungen zur Aufstellung von Kommunalwahlbewerbern ab Mai wieder möglich sind, natürlich unter Einhaltung aller Abstandsgebote, Hygieneregeln und Schutzvorschriften. Mit dem Thema der Oberbürgermeister-Kandidatur soll sich der Vorstand der Oberhausener SPD nun am 11. Mai befassen. Hier wird sich dann auch der 50-jährige Thorsten Berg aus dem Ortsverein Alsfeld-Holten vorstellen. Ende der letzten Woche war bekannt geworden, dass der Leiter der Sparkassen-Filiale Sterkrade und sozial engagierte Personalrat als Oberbürgermeister-Kandidat für die SPD ins Rennen um den Chefposten im Rathaus gehen will. Die noch ausstehenden Mitgliederversammlungen sollen im Mai durchgeführt werden. Die stadtweite Aufstellungskonferenz ist für Mitte Juni geplant.

X
Send this to a friend