spd-oberhausen.de

Jörg Schröer:

SPD OV Sterkrade-Süd setzt sich für den Erhalt des Sterkrader Hallenbades ein

Jörg Schröer ist Vorsitzender des Ortsvereins Sterkrade-Süd und Mitglied des Rates

Mit großem Bedauern hat der Ortsverein Sterkrade-Süd die Nachricht über den Sanierungsbedarf des Hallenbades Sterkrade festgestellt. Generationen von Sterkradern haben hier schwimmen gelernt und stärken nach wie vor ihre Gesundheit im Freizeitbad. Umso wichtiger ist auch der Schul- und Vereinssport. Der bundesweite Trend der Schließung der Wasserflächen darf nicht in Oberhausen Einzug erhalten.

Statistiken der DLRG sagen, dass immer weniger Menschen schwimmen können. Dazu Jörg Schröer, OV-Vorsitzender und SPD-Ratsherr:

„Sterkrade braucht ein Hallenbad. Insbesondere Schulen und Vereine sind auf die Wasserzeiten angewiesen damit diese Schwimmkurse anbieten können und auch der Bevölkerung den Schwimmsport aufzuzeigen.

Schwimmen als einzige Sportart, deren Nichtbeherrschen tödlich enden kann, ist ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft. Jung und Alt haben gerne das Hallenbad besucht und würden dies in Zukunft auch gerne wieder tun. Für uns steht fest, dass das Hallenbad erhalten bleiben muss.

Das Hallenbad hat nicht nur für Sterkrade, sondern aufgrund seiner zentralen Lage für ganz Oberhausen und darüber hinaus eine enorme Bedeutung. Die Verwaltung und die SBO sind nun am Zug, Sanierungspläne offen und ehrlich auf den Tisch zu legen. Eine Schließung der Wasserflächen ist für uns ausgeschlossen und daher keine Option.“

X
Send this to a friend