spd-oberhausen.de

MdLs Sonja Bongers und Stefan Zimkeit:

Protest gegen die schrittweise Abschaffung des Sozialtickets

Der Landtag von Nordrhein-Westfalen

“Ich hoffe, dass die NRW-Landesregierung die angekündigte Abschaffung des Sozialtickets noch einmal überdenkt”, sagt Stefan Zimkeit (SPD). Gemeinsam mit seiner Landtagskollegin Sonja Bongers (SPD) zeigt er sich über die “soziale Kälte” erschrocken, die damit verbunden ist. “Mehr als 5.000 Oberhausenerinnen und Oberhausener werden betroffen sein”, erläutert Bongers. “Sie beziehen Sozialleistungen und sind bislang berechtigt, das vergünstigte VRR-Ticket zu kaufen.”

Stefan Zimkeit findet es “erbärmlich”, auf Kosten der Ärmsten zu sparen. “Das eingesparte Geld stattdessen insbesondere in Straßenbau-Investitionen zu stecken, ist an Zynismus nicht zu überbieten”, sagt er nach einer Sitzung des Finanzausschusses, in der die Landesregierung ihr Vorhaben erläutert hat.

“Schwarz-Gelb beschneidet vielen Menschen die Möglichkeit, mit Bus und Bahn mobil zu sein. Gleichzeitig möchte sich die Landesregierung für eine ,Bündnis für Mobilität‘-Veranstaltungsreihe knapp eine Million Euro für Bewirtungskosten genehmigen”, weist Zimkeit auf die empörende soziale Schieflage in der Verkehrspolitik hin.

X

Send this to a friend