spd-oberhausen.de

Ercan Telli:

Senioren sollen die digitale Welt entdecken

Ercan Telli ist sozialpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion

Die SPD möchte die Verwaltung mit der Ausarbeitung eines Konzepts für Schulungen zur Digitalisierung für Seniorinnen und Senioren beauftragen. Die Volkshochschule und die Quartiersbüros sollen dabei eingebunden werden.

„Gerade während der Pandemie mit den Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen haben viele ältere Oberhausenerinnen und Oberhausener die Möglichkeiten digitaler Technologie kennen- und schätzen gelernt“, erklärt der soziapolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Ercan Telli. Seien es Videotelefonate mit der Familie, digitale Nachbarschaftsplattformen, Videosprechstunden bei Medizinern und etliches mehr.

Digitale Teilhabe bietet gerade älteren Menschen, deren Mobilität mit den Jahren abnimmt, vielfältige Möglichkeiten zur Selbstständigkeit und dem Austausch mit anderen. „Doch dafür müssen sie die digitalen Kommunikations- und Informationstechnologien auch kennen, die Nutzung sollte etwas Selbstverständliches werden“, beschreibt Telli.

Etliche Informationsangebote sind ohne Internet schließlich gar nicht mehr zugänglich, mehr und mehr Dienstleistungen können nur noch online abgerufen werden.

„Vielen Menschen scheint noch nicht klar zu sein, welche Folgen dieser Prozess für das Leben im Alter haben wird“, erklärt der Sozialpolitiker. „Das Leben von Seniorinnen und Senioren kann durch die Digitalisierung enorm verbessert werden. Die Menschen müssen allerdings wissen, wie dies funktioniert“, so Telli abschließend.

X
Send this to a friend