SPD:

Armutsbekämpfung steht weiter auf der Agenda

Ercan Telli ist sozialpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion

Der Appell der Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände (AWG), die Sozialpolitik trotz Wirtschaftskrise nicht zu vernachlässigen, wird von der SPD-Fraktion im Rat ausdrücklich unterstützt. “Dass Caritas-Direktor Michael Kreuzfelder Gesellschaft und Politik mahnt, das Thema Armut nicht aus den Augen zu verlieren, ist richtig und wichtig”, sagt Ercan Telli, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion.

Die Sozialdemokraten seien sich der Tatsache bewusst, dass Probleme wie Armut und Arbeitslosigkeit auch zukünftig mit Wille und kreativen Konzepten angegangen werden müssen. “Darauf können sich die Menschen in Oberhausen und die AWG verlassen”, verspricht Telli.

Die Partei habe mit den Ideen etwa für die Sozialkonferenz und die Quartiersbüros bewiesen, ebenso schlüssige wie mehrheitsfähige Konzepte der Armutsbekämpfung entwickeln zu können. “Und das werden wir auch in Zukunft gemeinsam mit allen Parteien und Gruppen im Rat, die wirklich willens sind, und der AWG gerne weiter tun”, so Telli.

X
Send this to a friend