Tag:  
Donnerstag, 01.Dezember2005

MdLs Mike Groschek und Wolfgang Große Brömer:

Erbe der Industriekultur nicht vernachlässigen

"<i

Das Highlight der Route der Industriekultur: Der Gasometer in Oberhausen.” class=”size-full” /> Das Highlight der Route der Industriekultur: Der Gasometer in Oberhausen.

“Die schwarz-gelbe Landesregierung darf das Erbe der Industriekultur nicht vernachlässigen. Dies gilt insbesondere auch für den Gasometer Oberhausen als dem Symbol für den Strukturwandel in Oberhausen”, erklärten die SPD-Landtagsabgeordneten Michael Groschek und Wolfgang Große Brömer. Das Land dürfe das Ruhrgebiet im Strukturwandel nicht alleine lassen. Die Landesregierung, so die beiden Oberhausener Abgeordneten weiter, müsse sich umgehend für den Erhalt der einmaligen Zeugen der industriellen Vergangenheit des Ruhrgebiets, vor allem für die Route der Industriekultur, einsetzen. Mehr …


SPD-Bundestagsfraktion:

Wolfgang Grotthaus zum stellvertretenden Sprecher der AG Arbeit und Soziales gewählt

Wolfgang Grotthaus: Für Oberhausen und Dinslaken im Bundestag

Wolfgang Grotthaus: Für Oberhausen und Dinslaken im Bundestag

Eines seiner im Wahlkampf verkündeten Ziele hat Oberhausens Bundestagsabgeordneter Wolfgang Grotthaus mit der Wahl zum stellvertretenden Sprecher der Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales in der SPD-Fraktion erreicht: Nämlich sich weiterhin für die Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einsetzen zu wollen. Mit seiner einstimmig erfolgten Wahl kann er dies nun auch in Zukunft an exponierter Stelle tun. Mehr …


X

Send this to a friend