spd-oberhausen.de

Tag:  
Donnerstag, 01.September2005

Wolfgang Grotthaus:

Union und FDP wollen zurück zum Meisterzwang

Wolfgang Grotthaus ist Mitglied des Deutschen Bundestags für den Wahlkreis Oberhausen und stellvertretender Vorsitzender der Oberhausener SPD

Wolfgang Grotthaus ist Mitglied des Deutschen Bundestags für den Wahlkreis Oberhausen und stellvertretender Vorsitzender der Oberhausener SPD

“Damit gefährden Union und FDP die nach der Rechtsnovelle entstandenen 56,2 Prozent mehr an Betrieben im meisterfreien Handwerk”, erklärt MdB Wolfgang Grotthaus anlässlich der heute veröffentlichten Zahlen über die Entwicklung des Betriebsstandes im Handwerk. Das neue Handwerksrecht ist ein voller Erfolg. Das unterstreichen erneut die heute vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) veröffentlichten Zahlen über die Entwicklung des Betriebsstandes im Handwerk im ersten Halbjahr 2005. Mehr …


Wolfgang Grotthaus:

Unions-Personalie Pierer eher ein Schuss, der nach hinten los geht

Wolfgang Grotthaus: Mitglied des Bundestags für Oberhausen und Dinslaken

Wolfgang Grotthaus: Mitglied des Bundestags für Oberhausen und Dinslaken

Zur Vorstellung von Heinrich von Pierer als neuen innovations- und wirtschaftspolitischen Berater der Unions-Kanzlerkandidatin Angela Merkel erklärt Wolfgang Grotthaus: “Heinrich von Pierer zum Vorsitzenden eines &039;Rates für Innovation und Wachstum&039; zu machen, ist ein weiterer personalpolitischer Fehlgriff von Angela Merkel. Umso mehr muss die Presse die Personalie als Coup verkaufen. Aber ein Großer Wurf ist es wirklich nicht. Mehr …


X

Send this to a friend