SPD-Bundesparteitag in Dresden:

Michael Groschek und Karl-Heinz Emmerich vertreten Oberhausener SPD

Vertritt die Oberhausener SPD zusammen mit Michael Groschek auf dem Bundesparteitag in Dresden: Der Buschhausener Stadtverordnete Karl-Heinz Emmerich

Vertritt die Oberhausener SPD zusammen mit Michael Groschek auf dem Bundesparteitag in Dresden: Der Buschhausener Stadtverordnete Karl-Heinz Emmerich

“Der vermutlich wichtigste SPD-Bundesparteitag seit vielen Jahren” erwartet die Delegierten der Oberhausener SPD nach Einschätzung ihres Vorsitzenden Wolfgang Große Brömer. Von Freitag an werden die Sozialdemokraten in Dresden über ihr künftiges Führungspersonal und über eine politische Neuausrichtung ihrer Partei zu entscheiden haben. Für die Oberhausener Genossen dabei sind Michael Groschek, MdB, und Karl-Heinz Emmerich.

Auch wenn wir künftig ein transparenteres Aufstellungsverfahren erwarten, werden wir Sigmar Gabriel als Parteichef und Andrea Nahles als General-sekretärin unsere Stimmen geben, kündigt Wolfgang Große Brömer an.
“Und natürlich kann Hannelore Kraft fest mit unserer Unterstützung bei der Wahl als stellvertretende Parteivorsitzende rechnen.”

Der Erneuerungsprozess der Partei müsse zum Ziel haben, Gestaltungskraft und Glaubwürdigkeit zurück zu gewinnen. “Eine Generalabrechung mit der Agenda-Politik werden wir gewiss nicht vornehmen”, erklärt Wolfgang Große Brömer, “aber eine ehrliche Bilanzierung der Regierungsjahre muss es geben. Nur dann haben wir die Chance, die entstandenen Gerechtigkeitslücken zu schließen.”

Die Oberhausener SPD werde darauf drängen, auch innerparteilich nicht einfach zur Tagesordnung über zu gehen, sondern den Parteitag als Auftakt für einen Erneuerungsprozess der Partei nutzen. “Unsere Mitglieder erwarten zu Recht eine Abkehr von “Basta-Politik” und Willensbildung von oben nach unten. Wir wollen unseren Status als Mitglieder- und Volkspartei wieder mit Leben erfüllen”, so Große Brömer abschließend.

X

Send this to a friend