spd-oberhausen.de

SPD-Fraktion:

Umbesetzungen in Ausschüssen und Aufsichtsräten

Peter Koppers

Der verstorbene Josef Loege hinterließ nicht nur bei seinen Freunden und seiner Familie eine große Lücke, sondern auch in der politischen Landschaft Oberhausens. Durch seinen frühen Tod wurden zahlreiche Umbesetzungen notwendig, die der Rat in seiner letzten Sitzung beschlossen hat. Gemäß der Reserveliste wurde Peter Koppers neues Fraktionsmitglied. Der Erste Bevollmächtigte der IG Metall hat dem Rat bereits zwischen 2004 und 2009 angehört.

Damals war er für den frisch gewählten Oberbürgermeister Klaus Wehling nachgerückt. Nun wird er die SPD in den städtischen Ausschüssen für Soziales, Rechnungsprüfung und Wahlprüfung vertreten. Durch die Mitgliedschaft im Sozialausschuss rückt er zugleich in die Aufsichtsräte der Beschäftigungsförderung Oberhausen (BFO) und der Alteneinrichtungen der Stadt Oberhausen (ASO) nach.

Sonja Bongers, die bislang im Sozialausschuss vertreten war, übernimmt den Platz von Josef Loege in der Vergabekommission. Neuer Vorsitzender der Kommission wird Karl-Heinz Pflugbeil. Dieter Janßen ersetzt ihn dort als Sprecher der SPD-Fraktion.

In den Ältestenrat wurde Karl-Heinz Emmerich berufen.

Beatriks Brands kehrt in den Haupt- und Finanzausschuss zurück.

Loeges herausragende Rolle im Sportbereich wird zukünftig von gleich drei Stadtverordneten fortgeführt: Alfred Röder übernimmt sein Mandat im Sportausschuss. Der Fraktionsarbeitskreis Sport wird von Klaus Kösling geleitet. Neuer Sprecher der Fraktion im Sportausschuss ist René Pascheberg, der auch den Aufsichtsrat der Luise-Albertz-Halle verstärken wird.

Die Vertretung der SPD im Aufsichtsrat der Gemeinschaftsmüllverbrennungsanlage (GMVA) übernimmt Wolfgang Große Brömer. Dirk Vöpel wurde in den Beirat des Stadtteilprojekts Lirich entsandt.

X
Send this to a friend