AsF-Veranstaltung:

20 Jahre Quotenregelung in der SPD

Der Vorstand der Oberhausener AsF mit der langjährigen Bundesvorsitzenden der sozialdemokratischen Frauen Inge Wettig-Danielmeier

Der Vorstand der Oberhausener AsF mit der langjährigen Bundesvorsitzenden der sozialdemokratischen Frauen Inge Wettig-Danielmeier

90 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland und 20 Jahre Quote in der SPD sind genug Grund, dass die ASF-Oberhausen sich mit diesem wichtigen Thema beschäftigt. Denn die SPD hat 1988 auf ihrem Parteitag in Münster die Quotenregelung in ihre Satzung aufgenommen und das aktive Wahlrecht der Frauen innerparteilich um ein neues Element ergänzt. Um sich über dieses Thema zu informieren und darüber zu diskutieren hat die Oberhausener ASF Inge Wettig-Danielmeier eingeladen. Die langjährige Schatzmeisterin der SPD und Bundesvorsitzende der ASF hat sich immer für Frauenfragen innerhalb der SPD eingesetzt und für die Gleichstellung von Männern und Frauen gekämpft.

Durch die Darstellung von innerparteilichen Entwicklungen und als “Frau für Frauenfragen” hat sie allen Teilnehmerinnen und auch Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, Frauenwahlrecht und Quote in ihrer geschichtlichen Abfolge zu betrachten und somit auch Ausblicke auf die Zukunft zu erhalten.

X
Send this to a friend