Tag:  
Mittwoch, 19.November2008

SPD-Fraktion vor Ort:

ZAQ und Trivium starten großes Projekt zur Berufsvorbereitung von Jugendlichen

Von links: Kirsten Oberste-Kleinbeck (Vorsitzende des Sozialausschusses der Stadt), Stefan Zimkeit (schulpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion), Angelika Jäntsch, Walburga Grunauer. Rechts: Frau Barbara Raasch, zuständige Projektleiterin

Von links: Kirsten Oberste-Kleinbeck (Vorsitzende des Sozialausschusses der Stadt), Stefan Zimkeit (schulpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion), Angelika Jäntsch, Walburga Grunauer. Rechts: Frau Barbara Raasch, zuständige Projektleiterin

“Welche Berufsbilder entsprechen meinen persönlichen Fähigkeiten und Neigungen am ehesten? Welche Anforderungen und Erwartungen werden an mich in den verschiedenen Ausbildungsberufen gestellt? Und in welchen Branchen hätte ich die größte Chance, einen Ausbildungsplatz zu erhalten?” Nicht wenige Schülerinnen und Schüler tun sich schwer, diese wichtigen Fragen realistisch zu beantworten. Genau hier setzt ein neues Förderprogramm der Bundesregierung an. Mit dem Pilotprojekt “go for work” unterstützt das Bundesbildungsministerium Maßnahmen zur Berufsorientierung von Jugendlichen in überbetrieblichen Berufsbildungsstätten. Erklärtes Ziel: Die Zahl der jungen Leute, die ihre Ausbildung abbrechen, deutlich zu reduzieren. Mehr …


St. Antony-Hütte:

Landschaftsverband Rheinland baut attraktive Überdachung

Die St. Antonyhütte in Osterfeld: Wiege der Ruhrindustrie

Die St. Antonyhütte in Osterfeld: Wiege der Ruhrindustrie

Wie der Oberhausener SPD-Stadtverordneten Klaus Kösling mitteilt, wird in der heutigen Sitzung des Kulturausschusses des Landschaftsverbandes Rheinland eine für Oberhausen wichtige Angelegenheit beraten: In öffentlicher Sitzung wird die Überdachung für die Ausgrabungen an der Antony-Hütte auf den Weg gebracht, die die kürzlich entdeckten Relikte des ersten Eisenwerks im Ruhrgebiet dauerhaft schützen soll. “Mit der bevorstehenden Entscheidung”, so Klaus Kösling, “werden die Weichen so gestellt, das pünktlich zur Kulturhauptstadt 2010 ein industriehistorisch einmaliger Meilenstein in Oberhausen attraktiv präsentiert werden kann.” Mehr …


X

Send this to a friend