spd-oberhausen.de

Standesamt und Schloss Oberhausen:

Manfred Flore schlägt konkrete Verbesserungen vor

Manfred Flore ist kulturpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion

Manfred Flore ist kulturpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion

Das Standesamt im Oberhausener Schloss ist zu einer beliebten Adresse für Heiratswillige geworden, auch über die Grenzen unserer Stadt hinaus. Das belegt nicht zuletzt die steigende Zahl auswärtiger Hochzeitspaare, die sich in Oberhausen das Ja-Wort geben. Der kulturpolitische Sprecher der SPD-Fraktion Manfred Flore hat sich deshalb Gedanken über mögliche Verbesserungen im Umfeld von Schloss und Standesamt gemacht. In einer schriftlichen Anfrage bittet er die Verwaltung, einige konkrete Vorschläge zu prüfen.

So seien etwa bei der Renovierung des Schlosses vor einigen Jahren zwei historische Wappentafeln entfernt und anschließend restauriert und zwischengelagert worden. Flore schlägt nun vor, diese beiden Tafeln im Innenbereich des Standesamtes zu installieren, um die vielen Gäste auf die historische Bedeutung des Schlosses hinzuweisen.

Häufig werde – insbesondere von auswärtigen Gästen und Besuchern – zudem bemängelt, dass der Zugangsbereich zum Standesamt eher wie ein Nebeneingang wirke. Flore regt deshalb an, den Haupteingang zum Standesamt deutlicher zu kennzeichnen. Dies könnte zum Beispiel durch das Anbringen von zwei großen ineinandergreifenden Eheringen oberhalb des Eingangsportals geschehen.

Darüber hinaus sei eine verbesserte Ausschilderung am Schloss insgesamt wünschenswert, damit Ortsunkundige den Eingang und Kassenbereich der Galerie, den Eingang Gedenkhalle sowie den Zugang zum Standesamt leichter finden können. Bereits vor Jahren habe die Verwaltung ein entsprechendes Hinweiskonzept erarbeitet. Manfred Flore will deshalb wissen, wann mit der Umsetzung dieses Konzeptes zu rechnen sei.

X
Send this to a friend