spd-oberhausen.de

Thema:  Gleichstellung

MdB Dirk Vöpel:

Entgelttransparenzgesetz noch in dieser Wahlperiode

Heute ist Internationaler Frauentag

Heute ist Internationaler Frauentag

Der 8. März ist Internationaler Frauentag. Ein Tag, der die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten alljährlich im Kampf für die Gleichstellung der Geschlechter bestärkt. Der Bundestagsabgeordnete Dirk Vöpel ist sich sicher: In diesem Jahr geht ein wichtiges Signal vom Entgelttransparenzgesetz aus, das noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet werden soll. Mehr …


Im Mittelpunkt:

Starke Frauen

Die Oberhausener ASF verlieh auch in diesem Jahr die "Luise" an starke Frauen: Preisträgerinnen 2016 waren Christel Hegenberg (sitzend) und der Verein "Frauen helfen Frauen"

Die Oberhausener ASF verlieh auch in diesem Jahr die „Luise“ an starke Frauen: Preisträgerinnen 2016 waren Christel Hegenberg (sitzend) und der Verein „Frauen helfen Frauen“

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen ehrte Oberhausener Persönlichkeiten mit der „Luise“:

Ohne starke Frauen wäre unsere Gesellschaft ärmer. Diese Aussage ist unbestritten. Doch leider stehen starke Frauen viel zu selten im Rampenlicht, sondern begnügen sich allzu häufig mit der Rolle der „stillen Heldin“. „Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in der Oberhausener SPD hat es sich zum Ziel gesetzt, vermehrt starke Frauen an das Licht der Öffentlichkeit zu bringen und vergibt einmal im Jahr die ‚Luise‘ an Frauen, die sich für ihre Mitmenschen einsetzen“, so die Vorsitzende der Oberhausener SPD-Frauen, Ute Jordan-Ecker. Mehr …


Reform des Sexualstrafrechts:

Ja zu „Nein heißt Nein!“

Seit vielen Jahren wird über die Verschärfung des Sexualstrafrechts diskutiert – heute wurde sie vom Bundestag beschlossen. Künftig sind alle nicht-einvernehmlichen sexuellen Handlungen unter Strafe gestellt. Ein „Nein!“ des Opfers reicht aus, um die Strafbarkeit zu begründen. Dies fordert die SPD schon lange – dass dieser Paradigmenwechsel endlich erfolgt, ist ein großer Erfolg! Mehr …


Europäischer Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen:

Barrieren abbauen und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ermöglichen

Dirk Vöpel ist der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für Oberhausen und Dinslaken

Dirk Vöpel ist der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für Oberhausen und Dinslaken

Heute am 5. Mai rufen wieder zahlreiche Interessenvertretungen von Menschen mit Behinderungen zum „Europäischen Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen“ auf. In ganz Europa treten Menschen mit und ohne Behinderungen für eine inklusive Gesellschaft und den Abbau von Barrieren ein. Anlässlich des heutigen Europäischen Protesttages für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen erklärt MdB Dirk Vöpel:

„Barrierefreiheit ist die wichtigste Voraussetzung für eine inklusive Gesellschaft. Nur wenn Menschen mit Behinderungen zu allen Bereichen der Gesellschaft Zugang haben, können sie daran teilhaben und selbstbestimmt leben. Dies betrifft nicht zuletzt auch das Wohnen in den eigenen vier Wänden.“ Unter dem Motto „Aufzug statt Auszug“ fordern die Aktivistinnen und Aktivisten der zentralen Protest-Kundgebung in Berlin in diesem Jahr mehr barrierefreien Wohnraum für Menschen mit Behinderungen. „Der Bedarf an barrierefreiem Wohnraum steigt auch angesichts des demografischen Wandels stetig“, erläutert Vöpel. Mehr …


Equal Pay Day 2015:

Jusos mischen die Kneipenszene feministisch auf

Gruppenbild mit der Gleichstellungsbeauftragten: Die Oberhausener Jusos fordern: "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit"

Gruppenbild mit der Gleichstellungsbeauftragten: Die Oberhausener Jusos fordern: „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“

Am letzten Freitag wurde es laut in der Oberhausener Innenstadt. Anlässlich des Equal Pay Day zogen die Jusos Oberhausen los im Kampf für Gleichstellung. Denn leider bekommen Frauen noch immer durchschnittlich 22 Prozent weniger Lohn als Männer. Für die Jusos ist klar: „Dat geht nicht!“ Denn zu sozialer Gerechtigkeit gehört für sie auch, dass alle Geschlechter denselben Lohn bekommen. Begleitet von guter Musik und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Oberhausen Britta Costecki wurden an die Frauen Schokoladenmünzen verteilt. Ganz nach dem Motto: „Damit daraus auch irgendwann endlich Bares wird!“ Für die Männer gab es „nur“ eine Postkarte mit einem Gehaltsrechner der NRW Jusos.


Equal Pay Day 2015:

Gesetz zur Entgeltgleichheit kommt

Dirk Vöpel ist der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für Oberhausen und Dinslaken

Dirk Vöpel ist der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für Oberhausen und Dinslaken

Heute ist der Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten müssten, um denselben jährlichen Durchschnittslohn wie Männer zu erwirtschaften. 22 Prozent beträgt die unbereinigte Lohnlücke und ist damit seit Jahren fast unverändert. Der Bundestagsabgeordnete Dirk Vöpel erklärt dazu: „Diese Ungleichheit müssen wir endlich beenden. Dafür werden wir dieses Jahr den entscheidenden Schritt machen und die von Frauenministerin Manuela Schwesig geplanten gesetzlichen Regelungen zur Herstellung von Entgeltgleichheit auf den Weg bringen.“ Mehr …


Equal Pay Day 2015:

Jusos Oberhausen laden ein zur Kneipentour

logo_jusos_oberhausen_neu

Am Freitag, 20.03.15, laden die Jusos zur großen Kneipentour anlässlich des Equal Pay Days. Die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten wollen damit auf die ungleiche Bezahlung von Frauen aufmerksam machen. Denn noch immer verdienen Frauen durchschnittlich weniger als ihre männlichen Kollegen. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Elia Albrecht-Mainz, der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Oberhausen Britta Costecki und einer Menge Spaß werden die Kneipen feministisch „aufgemischt“. Treffpunkt ist ab 20 Uhr vor dem Haupteingang des HBF. Ob Juso oder nicht, jeder Mensch ist gern gesehen.


Vorbildliches Integrationsprojekt:

ASF besucht „Interkulturellen Frauengarten Rose“

Gelungenes Integrationsprojekt: Der Interkulturelle Frauengarten Rose am Kaisergarten

Gelungenes Integrationsprojekt: Der Interkulturelle Frauengarten Rose am Kaisergarten

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen der SPD Oberhausen informierte sich über die Arbeit des Interkulturellen Frauengartens „Rose“ am Kaisergarten. Seit 2010 können dort Frauen aus unterschiedlichen Nationen eine Gartenfläche nutzen und traditionelle Gemüse- und Kräuterarten anbauen. Aus dieser gemeinschaftlichen Gartenarbeit hat sich im Februar 2011 ein gemeinnütziger Verein gegründet. Mehr …


SPD-Frauen freuen sich über gutes Ergebnis:

Oberhausen ist Spitzenreiter beim Frauenanteil in kommunalen Aufsichtsräten

Ute Jordan-Ecker, Vorsitzende der Oberhausener ASF

Ute Jordan-Ecker, Vorsitzende der Oberhausener ASF

Ute Jordan-Ecker, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) der SPD Oberhausen, zeigt sich erfreut über die Ergebnisse der Studie der Leipziger Uni (WAZ-Bericht vom 16. Mai 2014). „Dass wir mit 31,7 Prozent Frauen in Aufsichtsgremien kommunaler Unternehmen an Platz 1 der 15 größten Städte in NRW liegen, zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind.“ Mehr …


Zum zweiten Mal:

ASF verleiht „Luise“ an engagierte Frauen

Zum zweiten Mal verlieh die Oberhausener ASF die "Luise". Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr Ingeborg Jochems und der Zonta-Club.

Zum zweiten Mal verlieh die Oberhausener ASF die „Luise“. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr Ingeborg Jochems und der Zonta-Club.

„Die Gleichstellung der Geschlechter ist wie der Ritt auf einer Schnecke. Deshalb müssen Frauen in der Gesellschaft noch sichtbarer werden“ – das betonte bei der Verleihung der Luise Festrednerin Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW. Oftmals werde der Blick eben nicht auf das weibliche Engagement in der Stadtgesellschaft gelenkt. Hier ist er aber gerade unverzichtbar. Deshalb setzt die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) mit der Verleihung bewusst zum zweiten Mal ein Zeichen. Mehr …


12
X