Quelle:  AsF Oberhausen

Verleihung der "Luise" 2017:

Ausgezeichnet für wertvolle Arbeit!

Wurden 2017 mit der „Luise“ für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt: Die Internationale Frauengruppe des evangelischen Kirchenkreises Oberhausen und Sonja Bongers, stelvertretende Partei- und Fraktionsvorsitzende der Oberhausener SPD

Die Oberhausener SPD-Frauen zeichneten die Internationale Frauengruppe des evangelischen Kirchenkreises Oberhausen und die SPD-Landtagskandidatin Sonja Bongers mit dem „Frauen-Oscar“, der „Luise“, aus.

Oft findet das weibliche Engagement in der Stadtgesellschaft nicht die nötige Aufmerksamkeit. Deshalb setzte die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) der Oberhausener SPD mit der Verleihung der „Luise“ bewusst zum fünften Mal ein Zeichen. Die eigens für diese Auszeichnung geschaffene weibliche Statue hat in Gedenken an die ehemalige SPD-Oberbürgermeisterin Albertz deren Vorname Luise erhalten. Mehr …


Die Oberhausener ASF lädt ein:

Verleihung der „Luise“ 2017

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (AsF) Oberhausen lädt ein zur Verleihung der „Luise“ 2017:

Unsere Stadt ist voll von engagierten Frauen – deshalb verleiht die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen im SPD-Unterbezirk Oberhausen auch in diesem Jahr wieder ihren Ehrenamtspreis, die „Luise“.

2017 zeichnen wir die Internationale Frauengruppe des evangelischen Kirchenkreises Oberhausen für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit und die ehrenamtliche Arbeit von Sonja Bongers aus dem SPD-Ortsverein Oberhausen-West für ihr gleichstellungspolitisches Engagement aus.

Wir freuen uns, Sie begrüßen zu können, und über einen regen Meinungsaustausch!

Übrigens: Männer sind selbstverständlich auch herzlich eingeladen.

Verleihung der Luise 2017

DO  |  4. Mai 2017  |  18.30 Uhr

Café KLATSCH
Elsässer Straße 17-19
46045 Oberhausen


Im Mittelpunkt:

Starke Frauen

Die Oberhausener ASF verlieh auch in diesem Jahr die "Luise" an starke Frauen: Preisträgerinnen 2016 waren Christel Hegenberg (sitzend) und der Verein "Frauen helfen Frauen"

Die Oberhausener ASF verlieh auch in diesem Jahr die „Luise“ an starke Frauen: Preisträgerinnen 2016 waren Christel Hegenberg (sitzend) und der Verein „Frauen helfen Frauen“

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen ehrte Oberhausener Persönlichkeiten mit der „Luise“:

Ohne starke Frauen wäre unsere Gesellschaft ärmer. Diese Aussage ist unbestritten. Doch leider stehen starke Frauen viel zu selten im Rampenlicht, sondern begnügen sich allzu häufig mit der Rolle der „stillen Heldin“. „Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in der Oberhausener SPD hat es sich zum Ziel gesetzt, vermehrt starke Frauen an das Licht der Öffentlichkeit zu bringen und vergibt einmal im Jahr die ‚Luise‘ an Frauen, die sich für ihre Mitmenschen einsetzen“, so die Vorsitzende der Oberhausener SPD-Frauen, Ute Jordan-Ecker. Mehr …


Mit weiblichem Blick durch Sterkrade:

SPD-Frauen laden am 09.06. zum Sterkrader Stadtspaziergang ein

Die AsF Oberhausen lädt zum Stadtteilspaziergang nach Sterkrade

Die AsF Oberhausen lädt zum Stadtteilspaziergang nach Sterkrade

Die Entwicklung unserer Stadt geht – im wahrsten Sinne des Wortes – alle an. Eine Planung am Reißbrett entspricht schon lange nicht mehr den Bedürfnissen derjenigen, bei denen es um Stadtentwicklung gehen soll – nämlich den Menschen bzw. den Einwohnerinnen und Einwohnern ihrer Stadt.

Aus diesem Grund laden die der Oberhausener SPD-Frauen (die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen – AsF) für

Donnerstag, den 9. Juni 2016, um 18.00 Uhr,
am Stadtteilbüro Sterkrade, Bahnhofstraße 42 (Eingang Gartenstraße)

zum Sterkrader Stadtspaziergang herzlich ein.

Als fachkundige Referentin konnte die Stadtteilmanagerin von Sterkrade, Frau Zillgen, gewonnen werden. Sie wird die grundsätzlichen Zielsetzungen des Stadtteilprojekts erläutern und das Projektgebiet, die Innenstadt von Sterkrade, zeigen. Mehr …


ASF Oberhausen:

Laufen für den guten Zweck

Anlässlich des Weltfrauentages lief auch die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (AsF) Oberhausen beim Frauenlauf im Stadion Sterkrade mit. „Gemeinsam haben wir 27 Runden geschafft und damit einen tollen fünften Platz in unserer Gruppe erreicht. Und bei 4 € pro Runde macht das 108 € für den guten Zweck und geht zum Verein ‚Frauen für Frauen in Oberhausen'“, freut sich die Vorsitzende Dr. Ute Jordan-Ecker.

[envira-gallery id=“2471″]


Vorbildliches Integrationsprojekt:

ASF besucht „Interkulturellen Frauengarten Rose“

Gelungenes Integrationsprojekt: Der Interkulturelle Frauengarten Rose am Kaisergarten

Gelungenes Integrationsprojekt: Der Interkulturelle Frauengarten Rose am Kaisergarten

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen der SPD Oberhausen informierte sich über die Arbeit des Interkulturellen Frauengartens „Rose“ am Kaisergarten. Seit 2010 können dort Frauen aus unterschiedlichen Nationen eine Gartenfläche nutzen und traditionelle Gemüse- und Kräuterarten anbauen. Aus dieser gemeinschaftlichen Gartenarbeit hat sich im Februar 2011 ein gemeinnütziger Verein gegründet. Mehr …


SPD-Frauen freuen sich über gutes Ergebnis:

Oberhausen ist Spitzenreiter beim Frauenanteil in kommunalen Aufsichtsräten

Ute Jordan-Ecker, Vorsitzende der Oberhausener ASF

Ute Jordan-Ecker, Vorsitzende der Oberhausener ASF

Ute Jordan-Ecker, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) der SPD Oberhausen, zeigt sich erfreut über die Ergebnisse der Studie der Leipziger Uni (WAZ-Bericht vom 16. Mai 2014). „Dass wir mit 31,7 Prozent Frauen in Aufsichtsgremien kommunaler Unternehmen an Platz 1 der 15 größten Städte in NRW liegen, zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind.“ Mehr …


Zum zweiten Mal:

ASF verleiht „Luise“ an engagierte Frauen

Zum zweiten Mal verlieh die Oberhausener ASF die "Luise". Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr Ingeborg Jochems und der Zonta-Club.

Zum zweiten Mal verlieh die Oberhausener ASF die „Luise“. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr Ingeborg Jochems und der Zonta-Club.

„Die Gleichstellung der Geschlechter ist wie der Ritt auf einer Schnecke. Deshalb müssen Frauen in der Gesellschaft noch sichtbarer werden“ – das betonte bei der Verleihung der Luise Festrednerin Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW. Oftmals werde der Blick eben nicht auf das weibliche Engagement in der Stadtgesellschaft gelenkt. Hier ist er aber gerade unverzichtbar. Deshalb setzt die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) mit der Verleihung bewusst zum zweiten Mal ein Zeichen. Mehr …


Verleihung der "Luise" an engagierte Frauen:

ASF Oberhausen verleiht Preis an ZONTA und Ingeborg Jochems

Das Logo der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen ASF

Das Logo der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen ASF

Den Preisträgerinnen wird die „Luise“ am Dienstag, 06.05.2014, um 18:30 Uhr im Saal des ZAQ e. V., Essener Straße 100, 46047 Oberhausen, während der Veranstaltung „Starke Frauen der Sozialdemokratie“ überreicht. Die Verleihung findet statt durch Frau Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW. Im politischen und im gesellschaftspolitischen Leben der Stadt ist das Engagement der Frauen unverzichtbar. Oftmals wird der Blick jedoch nicht explizit auf dieses weibliche Wirken in der Politik gelenkt. Diesen besonderen Fokus setzt die ASF – Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in der SPD – seit dem letzten Jahr mit der Verleihung der „Luise“. Die eigens dafür geschaffene, weibliche Statue hat in Gedenken an die ehemalige SPD-Oberbürgermeisterin Albertz ihren Vornamen Luise erhalten. Mehr …


AsF Oberhausen:

SPD-Frauen wählen Parteitagsdelegierte

Durch eine Satzungsänderung der SPD Oberhausen ist es seit Ende letzten Jahres möglich, dass die Arbeitsgemeinschaften bis zu fünf Delegierte für die Unterbezirksparteitage als stimmberechtigte Mitglieder wählen können. Mitte Februar hat die ASF in ihrer Vollversammlung Christine Danckert, Dörte Delberg-Ziepke, Irene Hüfner, Astrid Schröder und Marion Zumberge zu ihren Delegierten gewählt. Inhaltlich beschäftigte sich die Versammlung mit dem Thema „Prostitution in Oberhausen“. Patrizia Chudalla von dem Verein „solwodi – Solidarität mit Frauen in Not“ stellte die Situation der Prostituierten in Oberhausen dar und gab so einen Einblick in die Lebens- und Arbeitswelt der Prostituierten hinter dem „Bretterzaun“ auf der Flaßhofstraße. Mehr …


X