spd-oberhausen.de

Monat:  Juni2008

O.Vision:

CDU versucht Oberhausener zu täuschen

Wolfgang Große Brömer ist Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion und Mitglied des Landtags NRW

Wolfgang Große Brömer ist Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion und Mitglied des Landtags NRW

„Es ist empörend, dass die CDU die Menschen in Oberhausen so dreist täuschen will“, so reagiert Stefan Zimkeit, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, auf eine Stellungnahme der CDU zum Scheitern des Gesundheitsprojektes O.Vision auf dem Stahlwerksgelände. Die SPD kritisiert, dass der CDU-Vorsitzende Hausmann in Verdrehung der Tatsachen versucht, der Stadt Oberhausen die Schuld am Scheitern des O.Vision-Projektes zu geben. Tatsache sei, so Wolfgang Große Brömer (MdL), dass dieses für Oberhausen und das Ruhrgebiet wichtige Projekt gescheitert sei, weil die CDU-geführte Landesregierung sich Anfang 2006 geweigert hat, die notwendige Förderung zu gewähren, und damit O-Vision „gekillt“ hat. Mehr …


Rat der Stadt:

Kommunen brauchen mehr Geld

Das Oberhausener Rathaus

Das Oberhausener Rathaus

Auf seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause hat der Rat der Stadt Oberhausen mit den Stimmen von SPD, CDU, GRÜNEN und FDP die folgende Resolution zur Lage der Kommunalfinanzen beschlossen:

Die Stadt Oberhausen kann – wie andere Städte im Ruhrgebiet – seit Jahren ihren Haushalt nicht mehr ausgleichen. Als Folge sind die Schulden hier auf über 1,6 Milliarden Euro angestiegen. Der wesentliche Teil der bestehenden finanziellen Probleme wurde verursacht durch Folgekosten des Strukturwandels, Veränderungen der Steuergesetzgebung sowie weitere Entscheidungen verschiedener Landes- und Bundesregierungen. Auch die Umsetzung sämtlicher Untersuchungsergebnisse zur derzeitigen Finanzsituation der Stadt Oberhausen durch die Gemeindeprüfungsanstalt und die Beratungsgesellschaft BPG würden nicht zu einer grundlegenden Lösung des kommunalen Finanzproblems führen. Mehr …


Ortsverein Oberhausen-Mitte:

Karlheinz Merzig als „Innenstadtmensch 2008“ geehrt

Angelika Jäntsch, Vorsitzende des Ortsvereins Oberhausen-Mitte, mit Karlheinz Merzig,

Angelika Jäntsch, Vorsitzende des Ortsvereins Oberhausen-Mitte, mit Karlheinz Merzig, „Innenstadtmensch des Jahres 2008“

Am 8.Juni 2008 fand erneut der Innenstadtempfang des SPD Ortsvereins Oberhausen-Mitte statt. Neben Oberbürgermeister Klaus Wehling, dem Sparkassenverwaltungsdirektor Herrn Karlheinz Merzig und dem Landtagsabgeordneten Wolfgang Große Brömer konnte die Ortsvereinsvorsitzende Angelika Jäntsch zahlreiche Gäste, die als Innenstadtakteure bekannt sind, begrüßen. Im Mittelpunkt des Empfangs stand die Ehrung von Herrn Karlheinz Merzig mit dem Titel „Innenstadtmensch des Jahres 2008“. Der SPD Ortsverein Oberhausen-Mitte würdigte damit das große Engagement der Stadtsparkasse Oberhausen für die Innenstadt, die die neue Hauptgeschäftsstelle in Alt-Oberhausen errichten ließ. Das bedeutet nach Auffassung des SPD-Ortsvereins eine positive Aufwertung und große Entwicklungschancen für die Innenstadt. Mehr …


Am Sonntag, 22. Juni 2008:

Oberhausener SPD lädt ein zum Sommerfest 2008 in den Kaisergarten

Zum 29. Mal heißt es: „Das Fest ist eröffnet!“ Das bunte SPD-Sommerfest im Oberhausener Kaisergarten bietet auch in diesem Jahr einen ganzen Sonntag lang ein Show- und Bühnenprogramm für Jung und Alt mit vielen Attraktionen. Diesen 22. Juni sollte man sich rot im Kalender anstreichen. Denn die Oberhausener SPD lädt ganz herzlich zu ihrem traditionsreichen Sommerfest ein. Mehr …


X