Monat:  Februar2004

Einstimmiges Votum:

Klaus Wehling ist OB-Kandidat der Oberhausener SPD

Klaus Wehling: Der neue OB-Kandidat der Oberhausener SPD

Klaus Wehling: Der neue OB-Kandidat der Oberhausener SPD

Einstimmig hat der UB-Vorstand der Oberhausener SPD am heutigen Mittwoch den bisherigen Ersten Bürgermeister Klaus Wehling zum SPD-Kandidaten für das Oberbürgermeisteramt nominiert. Keine zehn Tage nach dem Verzicht von Burkhard Drescher auf eine erneute Kandidatur steht damit fest: Unbeeindruckt von allen öffentlichen Personalspekulationen haben die Oberhausener Sozialdemokraten mit großer Disziplin und Geschlossenheit ihren angekündigten Fahrplan eingehalten und einen hervorragenden Kandidaten benannt, der bereits heute das Vertrauen vieler Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt genießt. Mehr …


Wolfgang Große Brömer zum Haushalt 2004:

Unsere Stadt ist auf einem guten Weg!

Wolfgang Große Brömer ist Chef der SPD-Ratsfraktion und Landtagsabgeordneter

Wolfgang Große Brömer ist Chef der SPD-Ratsfraktion und Landtagsabgeordneter

In der heutigen Generaldebatte des Rates anlässlich der Verabschiedung des Haushalts 2004 hat SPD-Fraktionschef Wolfgang Große Brömer eine positive Zwischenbilanz des Oberhausener Strukturwandels gezogen. Mit großen Anstrengungen sei es der Stadt gelungen, neue Strukturen zu entwickeln, eine Trendwende auf dem Arbeitsmarkt herbeizuführen und ein großartiges Comeback im Ruhrgebiet zu feiern. Große Brömer wörtlich: „Mich erfüllt mit Stolz, dass die Sozialdemokraten in Oberhausen die Verantwortung für diese nachhaltige, kontinuierliche Stadtentwicklung tragen: Diesen rasanten Strukturwandel haben Sozialdemokraten mit sozialem Augenmaß gestaltet und geprägt.“ Mehr …


Alternativen zu Containern und Laubsäcken:

SPD-Umweltpolitiker informieren sich über Duisburger System der Abfallsammlung

Anne Janßen, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Leiterin des AK Umwelt

Anne Janßen, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Leiterin des AK Umwelt

Bei der Abfallsammlung geht die Stadt Duisburg eigene Wege. Grund genug für die Mitglieder des AK Umwelt der Oberhausener SPD-Fraktion, sich im Rahmen eines Vorort-Termins bei den Duisburger Wirtschaftsbetrieben über die in der Nachbarstadt praktizierten Verfahren zu informieren. Im Mittelpunkt des von AK-Leiterin Anne Janßen moderierten Erfahrungsaustausches auf dem Recyclinghof der Wirtschaftsbetriebe an der Boschstraße standen dabei insbesondere die Altpapiersammlung und die Laubabfuhr. Mehr …


Podiumsdiskussion der ASF-Oberhausen:

80 Frauen nahmen teil

80 Frauen folgten einer Einladung der AsF Oberhausen (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen) zu einer Podiumsdiskussion zum Thema: Frauen
und Hormone. Elisabeth Thesing-Bleck, Vizepräsidentin der Apothekenkammer Nordrhein, und Richard Schmeling, niedergelassener Facharzt für
Frauenkrankheiten in Oberhausen, begleiteten den Diskussionsabend als kompetente Fachleute. Mehr …


Nachfolge für Oberbürgermeister Burkhard Drescher:

SPD-Vorstand nominiert am 18. Februar

Die Oberhausener SPD nominiert am 18. Februar den neuen OB-Kandidaten

Die Oberhausener SPD nominiert am 18. Februar den neuen OB-Kandidaten

Am Mittwoch, den 18. Februar, wird der SPD-Vorstand in Oberhausen über die Nachfolge der Spitzenkandidatur zum Amt des Oberbürgermeisters entscheiden. Burkhard Drescher hatte am vergangenen Freitag auf eine erneute Kandidatur bei der im September bevorstehenden Kommunalwahl verzichtet. Er plant einen beruflichen Wechsel in die Wirtschaft. Mehr …


Wechsel in die Privatwirtschaft:

Oberbürgermeister Burkhard Drescher verzichtet auf erneute Kandidatur

Wechselt in die Privatwirtschaft: Oberhausens Oberbürgermeister Burkhard Drescher

Wechselt in die Privatwirtschaft: Oberhausens Oberbürgermeister Burkhard Drescher

In Anwesenheit der Spitzen von Partei und Fraktion der Oberhausener SPD hat Oberbürgermeister Burkhard Drescher heute seinen Verzicht auf eine erneute Kandidatur bei der Kommunalwahl am 26. September erklärt. Ausschlaggebend für diesen Entschluss seien private Gründe. Nach 13 Jahren als Oberhausener Verwaltungschef wolle er sich noch einmal einer neuen beruflichen Herausforderung stellen. Drescher kündigte seinen Wechsel in die Privatwirtschaft für den 1. Oktober an. Der SPD-Vorstand nahm diese Entscheidung mit Bedauern, aber auch großem Respekt zur Kenntnis. Mehr …


X