spd-oberhausen.de

Monat:  November2003

Michael Groschek zum Lohberg-Gipfel in der Staatskanzlei:

„Erste Ergebnisse sind ermutigend“

Mike Groschek ist Oberhausener Landtagsabgeordneter für Sterkrade und Osterfeld und Generalsekretär der NRWSPD

Mike Groschek ist Oberhausener Landtagsabgeordneter für Sterkrade und Osterfeld und Generalsekretär der NRWSPD

Bei einem Spitzengespräch in der Düsseldorfer Staatskanzlei über die Folgen der Schließung des Bergwerks Lohberg/Osterfeld haben sich die Verantwortlichen aus der Region und die Landesregierung am Mittwochabend auf das weitere Verfahren verständigt. Dies teilt der Oberhausener Landtagsabgeordnete Michael Groschek mit. Mehr …


MdB Wolfgang Grotthaus:

Ausbildungumlage doppelt wirksam

MdB Wolfgang Grotthaus

Die Ausbildungsumlage wird nach Ansicht des Oberhausener Bundestagsabgeordneten Wolfgang Grotthaus für Gerechtigkeit gegenüber der jungen Generation und für gerechten Ausgleich in der Wirtschaft sorgen: „Die Politik kann nicht Jahr für Jahr der Industrie hinterherlaufen und um Lehrstellen bitten. Wenn moralische Appelle, junge Leute in Ausbildung zu bringen, und wenn Hinweise auf die volkswirtschaftliche Notwendigkeit, genügend Lehrstellen zur Verfügung zu stellen, wieder einmal keinen Erfolg haben, dann, aber auch erst dann, ist der Staat aufgerufen, mit einer Ausbildungsumlage diesem unerträglichen Missstand beizukommen!“ Mehr …


SPD-Bundestagsfraktion:

Grotthaus leitet Gesprächskreis zur Kraftwerkstechnologie

MdB Wolfgang Grotthaus

Die Arbeitsgruppe Energie der SPD-Bundestagsfraktion hat Wolfgang Grotthaus beauftragt, einen Gesprächskreis Kraftwerkstechnologie zu leiten, der sich mit den Fragen der Gestaltung des Strukturwandels unserer Stromversorgung befassen wird. Gemeinsam mit Franz Müntefering und Wolfgang Clement hat er mit der Auftaktveranstaltung „Neue Kraftwerke in Deutschland“ den Dialog über die grundsätzlichen Anforderungen und Strukturfragen, die konkreten technologischen Optionen für den Investitionszeitraum 2010-2020 sowie die weiteren Perspektiven bis 2050 eröffnet. Mehr …


SPD-Fraktion:

Otfried-Preußler-Schule erweitern

Oberhausens SPD-Fraktionschef Wolfgang Große Brömer

Oberhausens SPD-Fraktionschef Wolfgang Große Brömer

Um die erfolgreiche pädagogische Arbeit der Otfried-Preußler-Schule für Erziehungshilfe fortsetzen zu können, muss die Schule nach Ansicht der SPD-Ratsfraktion erweitert werden. Einen entsprechenden Antrag wollen die Sozialdemokraten in die Beratungen für den Haushalt 2004 einbringen, erklärte der Fraktionsvorsitzende Wolfgang Große Brömer. Mehr …


MdB Wolfgang Grotthaus:

Angriff auf Tarifautonomie abwehren

MdB Wolfgang Grotthaus

„Der Angriff von CDU/CSU auf die Tarifautonomie muss abgewehrt werden“, erklärte Oberhausens SPD-Bundestagsabgeordneter Wolfgang Grotthaus. Diese Position vorzutragen wird er auch an diesem Freitag, den 21.11.03, bei einem Gespräch mit den Vorständen des Betriebsrates der Kaufhof AG Bruns und Schendel im Centro Oberhausen Gelegenheit haben. Mehr …


SPD-Bundesparteitag in Bochum:

Grotthaus und Albrecht-Mainz vertreten Oberhausener SPD

Auf dem am heutigen Montag in Bochum beginnenden SPD-Bundesparteitag werden die Oberhausener Sozialdemokraten u.a. durch die stellvertretenden Parteivorsitzenden Elia Albrecht-Mainz und Wolfgang Grotthaus MdB vertreten. Der alle zwei Jahre stattfindende ordentliche Bundesparteitag, der im Ruhr-Congress-Zentrum seine Tore öffnet, wählt u.a. den SPD-Parteivorsitzenden, den Generalsekretär und den gesamten Bundesvorstand der SPD. Mehr …


AsF Oberhausen:

Politik für Frauen – Politik für unsere Stadt

„Politik für Frauen von Frauen – für unsere Stadt“, so lautet das Motto der AsF Oberhausen, in der sich Frauen, die der SPD angehören oder der Partei nahe stehen, seit knapp einem Jahr engagieren. Die Themenfelder sind so unterschiedlich wie die Interessen der aktiven Frauen. Gesundheit, Soziales, Strukturwandel …, die AsF bleibt offen für die Probleme, Ärgernisse, aber auch für die Chancen der Frauen in Oberhausen. Mehr …


Oberhausener SPD:

Ausbildungsabgabe muss kommen

Oberhausens SPD-Chef Hartmut „Hardy“ Schmidt

„Es muss alles getan werden, um jungen Menschen eine Berufsperspektive zu sichern“, erklärte der Oberhausener SPD-Vorsitzende Hartmut Schmidt nach einer Diskussion über die aktuelle Ausbildungssituation im gestrigen SPD-Vorstand. Nach Auffassung der Oberhausener Sozialdemokraten sollen Unternehmen, die nicht ausbilden, eine Ausbildungsabgabe zahlen. Mehr …


Wolfgang Große Brömer:

Kein Verständnis für CDU-Blockade bei Gemeindefinanzen

Wolfgang Große Brömer ist Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion und Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen

Wolfgang Große Brömer ist Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion und Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen

Mit Unverständnis reagiert der Vorsitzende der Oberhausener SPD-Ratsfraktion Wolfgang Große Brömer auf die heutige Entscheidung der Mehrheit des Bundesrates, die Gemeindefinanzreform zu blockieren. „Dass die CDU-regierten Länder den Beschluss der Gemeindefinanzreform verhindert haben, ist für Oberhausen eine schwere Belastung“, erklärte Große Brömer nach der Abstimmung im Bundesrat. Dass die unionsregierten Länder die Appelle der Kommunalpolitiker aller Parteien, die Finanzlage der Kommunen endlich zu verbessern, ignoriert haben, ist für den SPD-Fraktionsvorsitzenden nicht nachvollziehbar. Mehr …


X